MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Alpenpolitik in Deutschland - Anspruch und Realität

Die neue Studie des Bund Naturschutz „Alpenpolitik in Deutschland – Anspruch und Realität“ ist die erste unabhängige Dokumentation über die Alpenpolitik in Deutschland. Sie zeigt, dass zwischen den programmatischen Zielaussagen zum Alpenschutz und den tatsächlichen Entscheidungen vor Ort vielfach große Diskrepanzen bestehen.

Die Studie behandelt die wichtigsten Themenfelder in den deutschen Alpen in enger Anlehnung an die Alpenkonvention: Bergwald, Berglandwirtschaft, Freizeit und Sport, Verkehr, Siedlung und Gewerbe, Energieerzeugung sowie Naturschutz und Landschaftspflege.

Die aktuelle Situation und deutliche Entwicklungen werden jeweils mit wichtigen politischen Rahmenbedingungen kontrastiert und umfangreiche Vorschläge für die künftige Alpenpolitik entwickelt. Neben der sektoralen fachbezogenen Ebene, enthält die Studie ganzheitliche Vorschläge für besseren Alpenschutz und wirksamere Konzepte für eine nachhaltige Nutzung der Alpen. Dazu zählen z.B. Vorschläge für die weitere Ausgestaltung der Alpenkonvention und für den Abbau von Diskrepanzen zwischen den Zielen der Alpenkonvention und nationalen Rahmenplanungen, insbesondere der Raumplanung. Die Studie enthält Vorschläge für die Umgestaltung alpenspezifischer Förderprogramme und für effektive Umsetzungsprojekte.

„Alpenpolitik in Deutschland – Anspruch und Realität“

Die Studie des Bund Naturschutz steht zum Download zur Verfügung. Ebenfalls ist eine Printversion bei den Landeseschäftsstellen des Bund Naturschutz erhältlich.

Die Studie wurde gefördert vom Umweltbundesamt aus den Erlösen der Sonderbriefmarke „Internationales Jahr der Berge 2002“.