MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Bildergalerie: Litzauer Schleife

Früher war der Lech ein stolzer Wildfluss. Doch nur mehr auf alten Fotografien kann man  erahnen, wie eindrucksvoll der Lech früher gewesen sein muss. Heute ist er mit 24 Kraftwerken der am dichtesten verbaute Fluss Bayerns. Die ursprünglichen Auen mit ihrer typischen Flora und Fauna sind längst verschwunden.

Einige Kleinode konnten sich allerdings der Zerstörungswut entziehen: Prof. Dr. Otto Kraus und viele engagierte Menschen, auch vom BUND Naturschutz, sorgten mit ihrem Engagement dafür, dass die Litzauer Schleife bei Schongau gerettet wurde. Sie beeindruckt noch heute mit ihrem landschaftlichen Reiz - ein „Naturmuseum“, das zeigt, wie schön der Lech einst war.

(Schwarz-Weiß-Fotos: Dr. Heinz Fischer Sammlungen Königsbrunn, mit freundlicher Genehmigung des Wißner Verlags, entnommen aus dem Bildband "Der ungebändigte Lech - Eine verlorene Landschaft in Bildern" von Dr. Eberhard Pfeuffer. Farbfotos: Winfried Berner.)