MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Erfolge 2016

So viele Menschen wie nie gehen für eine gerechtere Welt auf die Straße, unterschreiben Petitionen und kaufen umweltbewusst ein. Wir sind auf einem guten Weg. Das zeigen auch die BN-Erfolge des Jahres 2016. Überall dort, wo unser Ziel noch nicht ganz erreicht ist, kämpfen wir weiter für eine lebenswerte Zukunft.

Rettet den Luchs

Seit Jahren töten Wilderer illegal streng geschützte Luchse. Mit der Aktion "Stoppt die Wilderer, rettet den Luchs" und bundesweiter Aufmerksamkeit für das Thema setzten wir die Politik unter Druck, endlich etwas zu unternehmen. Seitdem engagiert sich die Polizei bei der Aufklärung der Luchsmorde deutlich stärker. Bei der Übergabe von 30.000 Unterschriften kündigte Umweltministerin Scharf klare Kante gegen die kriminellen Luchstötungen an. Stoppt die Wilderer, rettet den Luchs

Hochwasserschutz

Das Talauenprojekt im südlichen Steigerwald ist ein gelungenes Beispiel für dezentralen Hochwasserschutz. Niederschlagswasser in der Fläche zurückzuhalten ist in Zeiten des Klimawandels wichtiger denn je.Auf Initiative des BN haben sich etliche Gemeinden im Landkreis Neustadt/ Aisch-Bad Windsheim und der Landschaftspflegeverband Mittelfranken zusammengetan, Bäche und Gräben renaturiert und mit landschaftsangepassten Grünbecken versehen.

Ziegen als Naturschützer

Auf den Silikattrockenhängen nahe Stein im Landkreis Schwandorf lassen Menschen seit Jahrhunderten Ziegen weiden. Dadurch entstanden einzigartige Biotope, in denen viele seltene und bedrohte Tier- und Pflanzenarten leben. Am Ende der Saison feiert der BN jedes Jahr das Goiß’nfest, 2016 – im Jubiläumsjahr – mit besonderer Freude. Es herrschte Volksfeststimmung, als die mit Blumenkränzen geschmückten Ziegen ins Tal geholt wurden.

Wir stoppen CETA

Großdemos, Unterschriftenaktionen, Infokampagnen, klare Ansagen an die Politik: Unsere gemeinsamen Proteste in ganz Europa gegen das Handelsabkommen CETA waren erfolgreich! Vorher undenkbar, kann CETA noch gestoppt werden. In Bayern unterschrieben 85.000 Bürger für ein Volksbegehren gegen CETA, 50.000 schon am ersten Tag - Rekord. Im Oktober übergaben wir die Unterschriften. Und der Protest geht auf allen Ebenen weiter!

Wiesenmeisterschaft

Blumenwiesen sind voller Leben. Bunte, standorttypische Wiesen findet man aber immer seltener. Deshalb haben wir auch dieses Jahr mit unserer Wiesenmeisterschaft die schönsten artenreichen und zugleich landwirtschaftlich genutzten Wiesen gesucht - heuer in Mittelfranken. Das Projekt ist eine Kooperation von BN und Landesanstalt für Landespflege und wird vom Bayerischen Naturschutzfonds aus Mitteln der Glücksspirale gefördert. Wiesenmeisterschaft

SandAchse Franken

Meterhohe Dünen und Strände aus feinem gelben Sand – dafür müssen Sie nicht weit reisen. Für zahlreiche hochbedrohte Tier- und Pflanzenarten sind die Sandgebiete zwischen Weißenburg und Bamberg die wichtigsten Rückzugsräume in Bayern. Zusammen mit seinen Partnern und mit Förderung durch den Bayerischen Naturschutzfonds auch aus Mitteln der Glücksspirale konnte der BN 400 Hektar Sandlebensräume sichern, neu schaffen oder optimieren. SandAchse Franken