MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Beirat

Der Beirat des BUND Naturschutz berät den Vorstand und überwacht die Umsetzung der Beschlüsse der Delegiertenversammlung. Außerdem entscheidet er über Fachpositionen und Finanzen, beschließt über grundsätzliche Fragen, Aktionen und Programme. Der Beirat arbeitet ehrenamtlich, besteht aus 36 Mitgliedern und wird alle vier Jahre von der Delegiertenversammlung gewählt.

Die Mitglieder des Beirats verfügen über für die Verbandsarbeit wichtige Kenntnisse und Erfahrungen, die sie meist in langjähriger Arbeit in Kreis - oder Ortsgruppenvorständen erworben haben.

Zu den Aufgaben des Beirats gehören die Beratung des Landesvorstands und die Entscheidung über von diesem vorgelegte Angelegenheiten sowie die Beschlussfassung über wichtige Aktionen und Programme. Außerdem überwacht er die Durchführung der Beschlüsse der Delegiertenversammlung. Der Beirat kann stets Auskunft über laufende Verbandsgeschäfte vom Vorstand verlangen.

Zum Zwecke der engen Verbindung und Abstimmung von Vorstand und Beirat gibt es eine enge Zusammenarbeit der beiden Gremien. So ist es seit langem Brauch, dass Vorstandsmitglieder, meist auch der Vorsitzende, bei den vier jährlichen Beiratssitzungen zugegen sind. Umgekehrt besucht Beiratssprecher die Vorstandssitzungen. Dort hat er Rede-, wenn auch nicht Stimmrecht. Dem Rat der  BN-Stiftung gehören sowohl er wie auch sein Stellvertreter an.

Aktueller Beiratssprecher ist Manfred Engelhardt. Er ist von Beruf Gymnasiallehrer, ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und einen Enkel. Seit 1990 hat er zudem das Amt des Vorsitzenden der BN-Kreisgruppe Kitzingen inne. Im Landesbeirat ist er bereits seit langen Jahren aktiv. Zu seinem Stellvertreter wurde Max Walleitner gewählt.