MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Stromanbieter wechseln

Stromanbieter wechseln

Zeigen Sie den Atomstromkonzernen die Rote Karte

Wechseln Sie Ihren Stromanbieter – finanzieren Sie nicht die Atomstromkonzerne E.ON, RWE, Vattenfall und EnWB mit Ihrem guten Geld.

Die Ökostromanbieter sind:

Naturstrom AGhttp://www.naturstrom.de

Lichtblick http://www.lichtblick.de/Energie

Greenpeace Energyhttp://www.greenpeace-energy.de

Elektritzitätswerke Schönau http://www.ews-schoenau.de

Besorgen Sie sich aus dem Internet oder per Post einen Antrag, füllen Sie diesen aus, mit Ihrer Adresse und Ihrer Zählernummer und senden Sie das ausgefüllte Antragsformular ab – den Rest macht Ihr neuer Ökostromanbieter für Sie.

Oder wechseln Sie zu einem atomstromfreien Angebot eines lokalen Anbieters in Ihrer Nähe.

Achten Sie hierbei aber darauf, dass der lokale Anbieter tatsächlich Ökostrom selbst herstellt und nicht nur durchhandelt. Handeln Ihre lokalen Stadtwerke nur den Ökostrom durch, dann wäre es ebenso sinnvoll, zu einem der oben genannten Ökostromanbieter zu wechseln, denn das Stadtwerk verdient an der Stromdurchleitung via Konzessionsabgabe mit.

Zertifikate wie „RECS (renewable energy certificate system)“ verhindern nicht sicher, dass Sie dennoch Atomstrom beziehen.

Achten Sie bitte bei regionalen Ökostromangeboten Ihres Stadtwerkes darauf, dass dieses Angebot nach dem Grünen Strom Label

http://www.gruenerstromlabel.dezertifiziert ist – das Grüne Strom Label wird auch von BUND und BN getragen.

Einige Stadtwerke bieten auch sicher atomstromfreien Strom unter dem Verbund Energreen an – auf der Internetseite von Energreen können Sie sich über Ihr lokales Angebot vor Ort informieren:

http://www.energreen.de

Begeistern Sie Ihre Mitmenschen für einen Wechsel des Stromanbieters durch Veranstaltungen mit Informationsmaterial vor Ort!