Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Eichhörnchen beobachten und melden

Themen

  • Übersicht

Tiere und Pflanzen

Über uns

Wissenswertes zur Gentechnik und Infomaterial

Aktuelle Informationen zur Gentechnik

Die Technologie der Gentechnik ist eine sich schnell entwickelnde Wissenschaft. Immer aktuelle Informationen finden Sie auf Webseiten befreundeter Organisationen:

Der Informationsdienst Gentechnik liefert Nachrichten und Hintergrundinformationen zur Agro-Gentechnik aus kritischer Perspektive.Er wird getragen von Verbänden, die sich aktiv für eine gentechnikfreie Landwirtschaft und Ernährung und für den Schutz der Natur engagieren. https://www.keine-gentechnik.de/

Test Biotech: Institut für unabhängige Folgenabschätzung in der Biotechnologie: Die gemeinnützige Organisation informiert darüber, welche Folgen der Einsatz der Gentechnik für Mensch und Umwelt hat, klärt über die Risiken auf und setzt kritische Akzente. Sie stellt von der Gentechnik-Industrie unabhängige, wissenschaftliche Expertise bereit und hilft so, die Entscheidungskompetenz von Politik und Gesellschaft zu stärken. https://www.testbiotech.org/

Gentechnik auch in Zukunft strikt regulieren

Vorsorgeprinzip umsetzen. Wahl- und Gentechnikfreiheit sichern. Die Gentechnikfreiheit Deutschlands und Europas ist bedroht!

Unter dieser Überschrift haben 107 Verbände aus allen gesellschaftlichen Bereichen gemeinsam ein Positionspapier zur Gentechnik verfasst und unterschrieben:
"Seit Jahren lobbyieren Industrie und Gentechnik-Befürworter*innen dafür, neue Gentechnikverfahren wie CRISPR/Cas von der Gentechnik-Gesetzgebung auszunehmen. Sie wollen damit die derzeitige Definition von Gentechnik aufweichen. Das gefährdet die Sicherheit von Mensch und Umwelt und die Wahlfreiheit, die von über 80 Prozent der Verbraucher*innen in Deutschland gefordert wird

mehr ...

BN informiert - Stopp für gentechnisch - auch mit neuen Verfahren - veränderte Pflanzen

Nachdem Agrogentechkonzerne in Europa mit ihrer Strategie, gentechnisch manipulierte Pflanzen in den Anbau zu bringen, am Widerstand von Landwirten, Umweltverbänden und Verbrauchern gescheitert sind, versuchen sie jetzt, durch geschickte Verschleierungsstrategien die in der EU-Freisetzungsrichtlinie festgelegten Regulierungen des Gentechnikrechts zu umgehen. Gentechnische Verfahren der Pflanzenzucht sollen als Nicht-Gentechnik uminterpretiert werden.

Im BN aktuell werden die neuen Verfahren kurz erklärt und erläutert, warum sie nichts mit Züchtung im herkömmlichen Sinn zu tun haben.

Download des BN aktuell hier

BN aktuell: Stopp für gentechnisch veränderte Pflanzen

In Europa ist bisher nur eine einzige gentechnisch veränderte Pflanze zugelassen, der insektengiftige Mais "MON 810" von Monsanto. In Deutschland ist sein Anbau verboten.  

Doch die Gentechnik-Konzerne möchten weitere Pflanzen auf Europas Äcker bringen. Argumente zu den Risiken der Agrogentechnik und warum gentechnisch veränderte Pflanzen nicht auf den Acker oder in das Tierfutter kommen sollten, finden Sie in der Veröffentlichung vom Oktober 2014.

Hier finden Sie das BN aktuell

BN aktuell: Globale Umweltrisiken herbizidresistenter Pflanzen

Die Sprecherin des BN-Arbeitskreises Gentechnik, Frau Dr. Martha Mertens, hat eine Infobroschüre erstellt, die die Zusammenhänge zwischen Gentechnik und herbizidresistenten Pflanzen erklärt und aufzeigt, wie das geplante Freihandelsabkommen TTIP die Situation verschärft.

Hier finden Sie das BN aktuell

Den ausführlichen Text von Frau Dr. Mertens mit allen Quellenangaben finden Sie unter
www.kritik-freihandelsabkommen.de
unter der Rubrik e-Buch über TTIP


Filmabend - ein niederschwelliger Einstieg in das Thema Gentechnik

Das Filmangebot des Landwirtschaftsreferats der Landesfachgeschäftsstelle
weitere Informationen hier