MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Wissenswertes zur Gentechnik und Infomaterial

Webseite der Organisation "Kein Patent auf Leben"

"Kein Patent auf Leben!" ist eine Initiative aus München, die sich gegen die Patentierung von Pflanzen, Tieren, Gensequenzen, aber auch gegen Patente auf embryonale Stammzellen und Organe des Menschen, sowie gegen Biopiraterie wendet. "Kein Patent auf Leben!" fordert, dass die Politik Patente auf Lebewesen und ihre genetischen Grundlagen verbietet.

Auf der Webseite http://www.kein-patent-auf-leben.de/ finden Sie Informationen über die Patentierung von Lebewesen, sowie in einer Patentdatenbank wertvolle Informationen über aktuelle und vergangene Patentierungen durch das Europäische Patentamt.

BN aktuell: Stopp für gentechnisch veränderte Pflanzen

In Europa ist bisher nur eine einzige gentechnisch veränderte Pflanze zugelassen, der insektengiftige Mais "MON 810" von Monsanto. In Deutschland ist sein Anbau verboten.

Doch die Gentechnik-Konzerne möchten weitere Pflanzen auf Europas Äcker bringen. Argumente zu den Risiken der Agrogentechnik und warum gentechnisch veränderte Pflanzen nicht auf den Acker oder in das Tierfutter kommen sollten, finden Sie in der Veröffentlichung vom Oktober 2014.

Hier finden Sie das BN aktuell

BN aktuell: Globale Umweltrisiken herbizidresistenter Pflanzen

Die Sprecherin des BN-Arbeitskreises Gentechnik, Frau Dr. Martha Mertens, hat eine Infobroschüre erstellt, die die Zusammenhänge zwischen Gentechnik und herbizidresistenten Pflanzen erklärt und aufzeigt, wie das geplante Freihandelsabkommen TTIP die Situation verschärft.

Hier finden Sie das BN aktuell

Den ausführlichen Text von Frau Dr. Mertens mit allen Quellenangaben finden Sie unter
www.kritik-freihandelsabkommen.de
unter der Rubrik e-Buch über TTIP


Filmabend - ein niederschwelliger Einstieg in das Thema Gentechnik

Das Filmangebot des Landwirtschaftsreferats der Landesfachgeschäftsstelle
weitere Informationen hier

Hände weg von unserem Essen

Mit Vorsicht zu genießen ...

Der Bund Naturschutz in Bayern unterstützt eine Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion ohne Gentechnik, weil die Gentechnik

  • eine Risikotechnologie ist, deren Folgen nicht abzuschätzen sind
  • die bäuerliche Landwirtschaft ruiniert und Arbeitsplätze vernichtet
  • die Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten bedroht.

Mehr dazu im Infoblatt Hände weg von unserem Essen

Plakatserie zur Agro-Gentechnik

Hier finden Sie eine Posterserie mit den Themen

  • Essen ohne Gentechnik
  • Nahrungssicherheit braucht keine Gentechnik
  • Die Koexistenzlüge
  • Ungeklärte Risiken
  • Großangriff auf die Natur
  • Aktiv werden

PDF-Dateien zum Download finden Sie hier >

Argumente gegen Gentechnik

Warum wir keine Gentechnik in Landwirtschaft und Lebensmitteln brauchen.

Mit welchen Eigenschaften werden gentechnisch veränderte Pflanzen ausgestattet , wo findet der Anbau statt, welche Firmen bieten gentechnisch verändertes Saatgut an, welche Pflanzen werden entwickelt , welche rechtlichen Rahmenbedingungen gelten und wie ist die Kennzeichnung gentechnisch veränderter Lebens- und Futtermittel geregelt? In einer neuen, umfangreichen Broschüre des BUND werden all diese Fragen beantwortet, die angeblichen Vorteile der Gentech-Pflanzen für die deutsche Landwirtschaft diskutiert und die Erfahrungen von Landwirten beim Anbau von Gentech-Pflanzen in andern Ländern vorgestellt.
Mehr Information: BUND-Broschüre zum Thema Agro-Gentechnik (pdf 1,2MB) >

Immer aktuelle Informationen bietet der BUND unter http://www.bund.net/themen_und_projekte/gentechnik/