MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Im Bunde mit ökologischer Landwirtschaft

Biobauer Frank Kreppold im Einsatz

 

Ökolandbau - für fruchtbare Böden, Artenvielfalt, sauberes Trinkwasser und weniger Energieverbrauch

Der BUND Naturschutz in Bayern e.V. (BN) engagiert sich für den ökologischen Landbau, u.a. weil

  • genussvolle und gesunde Öko-Lebensmittel erzeugt werden. Bio-Produkte enthalten z.B. mehr sekundäre Pflanzenstoffe und werden sehr schonend verarbeitet.
  • Tiere besonders artgerecht gehalten werden und Auslauf im Freien haben.
  • das Tierwohl im Ökolandbau einen großen Stellenwert hat: Ein gesunder Tierbestand braucht weniger Tierarzneimittel.
  • Boden, Trinkwasser und die Landschaft geschützt werden. Durch den häufigen Wechsel der Kulturen am Acker, ausgewogene Düngung und schonende Bodenbearbeitung ist die Artenvielfalt auf ökologisch angebauten Flächen bis zu dreimal höher.
  • keine Gentechnik zum Einsatz kommt. Im Ökolandbau wird weder gentechnisch verändertes Saatgut noch Futter eingesetzt.

Ziel des BUND Naturschutz ist die flächendeckende Umstellung auf ökologischen Landbau in den nächsten Jahrzehnten, um unsere Lebensgrundlagen nachhaltig zu bewahren.

Aktiv werden

Kaufen Sie Biolebensmittel! Einkaufsführer zu verschiedenen bayerischen Regionen finden Sie hier

Informationen zu gesunder Ernährung mit Bio-Lebensmitteln finden Sie hier

Organisieren Sie einen Filmabend! Welche Filme Sie beim BN ausleihen können und wie die Ausleihmodalitäten sind erfahren Sie hier

"Bio" und "Öko" - darauf ist Verlass

Die Begriffe »Bio(logisch)« und »Öko(logisch)« sind für Lebensmittel durch die EG-Öko-Verordnung geschützt. Landwirte die nach diesen Kriterien wirtschaften müssen strenge Auflagen einhalten.

Verschiedene Siegel garantieren den höheren Standard der so erzeugten Lebensmittel.

Informationen zu den Bio-Siegeln und den Bio-Anbauverbänden und  finden Sie hier

Öko-Pakt und Ökomodell-Regionen

Der BN hatte Anfang November 2015 gemeinsam mit weiteren Landwirtschafts-, Umwelt- und Verbraucherverbänden, aber auch dem Handelsverband Bayern, dem bayerische Hotel- und Gaststättenverband und den kirchlichen Landjugendverbänden mittels "Selbstverpflichtungserklärungen" im Ökopakt Bayern des Landwirtschaftsministeriums bekräftigt, den Ökolandbau weiter zu
unterstützen. http://www.stmelf.bayern.de/landwirtschaft/oekolandbau/120199/index.php

Danach soll die Bio-Produktion in Bayern bis zum Jahr 2020 verdoppelt werden. Dieses Ziel hat sich die Staatsregierung mit der Initiierung des bayerischen Landesprogramms BioRegio Bayern 2020 gesetzt. Die heimische Nachfrage nach ökologischen Lebensmitteln soll damit künftig stärker aus regionaler Produktion gedeckt werden. Einen großen Beitrag zu diesem Ziel leisten die Öko-Modell-Regionen. Infos dazu finden Sie hier

Ökolebensmittel für Großverbraucher

Sie wollen Ihre Kantine auf Biolebensmittel umstellen, sie wünschen sich Bio-Verpflegung für Ihr Kind in der Kita.
Hier finden Sie Informationen der Projektstelle "Biologisch genießen in der Großküche"

BN-Plakatserie zum Ökolandbau

Die nachfolgenden acht Plakate können Sie im Format DIN A1 und DIN A3 bei der BN-Service GmbH bestellen.