MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Wiesenmeisterschaft 2016 im westlichen Mittelfranken

Rekordbeteiligung bei der achten Wiesenmeisterschaft in Bayern: 122 landwirtschaftliche Betriebe aus den Landkreisen Ansbach, Neustadt a. d. Aisch-Bad Windsheim und Weißenburg-Gunzenhausen sind 2016 an den Start gegangen. Dabei standen 88 Neben- und Zuerwerbsbetriebe 34 Haupterwerbslandwirten gegenüber.

Nicht nur die Erwerbsbiografien, auch die Betriebstypen präsentierten sich bunt gemischt. Neben Milchvieh- und Ackerbaubetrieben waren auch Mutterkuh- und Pensionspferdehalter, Obstbauern und Landwirte, die sich auf die Produktion von Pferdeheu spezialisiert haben, mit von der Partie.

Wegen der großen Anzahl an gemeldeten Wiesen und um nicht "Äpfel mit Birnen" vergleichen zu müssen, wurden heuer Preise in zwei Kategorien vergeben: zum einen für Feuchtwiesen, zum anderen für Wiesen und Weiden auf eher trockenen Standorten.
In unserer Bildergalerie (bitte auf die Fotos klicken) erfahren Sie mehr über die bunte Vielfalt zwischen Wiesmet und Frankenhöhe und das große Engagement bäuerlicher Familien, die arten- und blütenreiche Wiesen auch für kommende Generationen bewahren.

 

 

 

 

Preisverleihung

Am 7. Juli wurden die Sieger in einer feierlichen Preisverleihungsveranstaltung in Ansbach gekürt.
mehr

Juryrundgang und Bewertung

mehr

Mehr Bilder der schönsten Wiesen

finden Sie hier

Posterserie

zur diesjährigen Wiesenmeisterschaft hier

Team und Kontakt

mehr

Wiesenmeisterschaften der letzten Jahre

2015  2014  2013 2012  2011  2010  2009

Weitere Wiesenmeisterschaften

Links hier

Das Projekt ist gefördert vom Bayerischen Naturschutzfonds aus Mitteln der GlücksSpirale