MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Finanzierung Natura 2000

Ohne Moos nix los  

Viele der Lebensraumtypen wie artenreiche Mähwiesen, Streuwiesen oder Magerrasen sind auf naturverträgliche Nutzung angewiesen. Sowohl Nutzungsaufgabe als auch Nutzungsintensivierung wäre schädlich. Natura 2000 will deren naturnahe Bewirtschaftung sichern. Mit den Verpflichtungen der FFH-Richtlinie wie dem Verschlechterungsverbot oder den Artenschutzbestimmungen können Einschränkungen der Nutzung für Land- und Forstwirte verbunden sein.

Die Europäische Kommission sieht daher in ihren landwirtschaftlichen Zahlungen besondere finanzielle Hilfen für Land- und Forstwirte in Natura 2000-Gebieten vor. Über die genauen Möglichkeiten der Finanzierung von Natura2000 informiert ein Handbuch der EU (September 2006) sowie ganz aktuell (Ende 2008) ein Leitfaden zur Finanzierung von Natura 2000 (Titelbild), der beim DVL bestellt werden kann (www.landschaftspflegeverband.de) .

Der Bund Naturschutz fordert seit 1999, dass auch das Bundesland Bayern diese Möglichkeit nutzt und eine "FFH-Prämie " einführt. Dies wird von der bayerischen Staatsregierung bisher leider abgelehnt. Auch die Möglichkeiten der neuen ELER-Verordnung (Entwicklung des ländlichen Raums, 2007-2013) für die Natura 2000-Finanzierung werden in Bayern wieder nicht genutzt.

Die bayerische Programmplanung zur Umsetzung der ELER-Verordnung ist in vielen fachlichen Punkten zu kritisieren. Besonders kritisch ist jedoch, dass in Bayern künftig ca. 85 Mio. Euro/ Jahr weniger für die Finanzierung der sog. 2. Säule - d.h. für die Finanzierung von Agrarumweltprogrammen und Naturschutzmaßnahmen - zur Verfügung stehen, nachdem die EU die Mittel hierfür gekürzt hat. Bayern hat die Finanzen für die Zahlungen von Naturschutzmaßnahmen überproportional gekürzt - dies widerspricht eklatant dem in Bayern propagierten "freiwilligen Weg" der Umsetzung des Naturschutzes. Der BN hat in seiner Stellungnahme zur bayerischen Programmplanung deutlich kritisiert, dass damit eine Umsetzung von Natura 2000 und eine Sicherung der biologischen Vielfalt nicht möglich sein wird.
Siehe auch BN-Informationen zur Landwirtschaft.

Hier finden Sie den aktuellen Auszug der bayerischen Programmplanung zur Finanzierung in Natura 2000-Gebieten (Hrsg.: BayStMLF, August 2008) 

 

Umfassende Informationen zur Finanizerung von Natura 2000: www.eu-natur.de