MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Umweltbildung zum Thema Sand – Unsere Materialien

Sie sind Pädagogin oder Lehrer und möchten ihre Veranstaltungen zum Thema Sand lebendig gestalten? Oder eine Exkursion in die fränkische SandAchse vorbereiten? Hier finden Sie fundierte Materialien für die Umweltbildung

Umweltbildungs-Veranstaltung zum Thema Sand – eine Gruppe Kinder sitzt mit einer Pädagogin im Kreis auf einer Wiese.

Unsere Aktionsmappe SandGestöber wendet sich an Fachleute, Lehrkräfte und interessierte Laien gleichermaßen und bietet neben leicht verständlichem Fachwissen rund um den Sand und seine Bewohner Vorschläge für Spiele und Experimente sowie Bastelanleitungen und Arbeitsblätter. Besonders attraktiv für Lehrkräfte sind die Bezüge zu den Lehrplänen für alle Schultypen, die zeigen, wie das Thema Sand in den Schulunterricht eingebettet werden kann. Die Zusammenstellung möglicher Exkursionsgebiete und ein umfangreicher Adressteil runden den Inhalt der Aktionsmappe ab. Der Ordner lädt zur Entdeckungsreise in den Sandlebensräumen mit ihren faszinierenden Bewohnern. Machen Sie gemeinsam mit Ihrer Klasse, Kinder- oder Jugendgruppe, mit Erwachsenen und Familien Bekanntschaft mit der „fränkischen Wüste“. Begegnen Sie einem Ameisenlöwen oder entdecken Sie das Filzkraut, das Edelweiß der bayerischen Sandgebiete.


Sand

Das Schönste für Kinder ist Sand.
Ihn gibt's immer reichlich,
er rinnt unvergleichlich
zärtlich durch die Hand.

Weil man seine Nase behält,
wenn man auf ihn fällt,
ist er so weich.

Kinderfinger fühlen,
wenn sie in ihm wühlen
nichts und das Himmelreich.

(Joachim Ringelnatz)


Aktionsmappe für den schulischen Unterricht

Die Aktionsmappe SandGestöber deckt zahlreiche Lernziele der Lehrpläne zum Thema Sand ab. Weitere Infos hierzu finden Sie in der Aktionsmappe im Kapitel SandSchule. Und warum sind Sandlebensräume so gut für die Umweltbildung und die Einbindung in den schulischen Unterricht geeignet?

  • Es bestehen direkte Bezüge zur Heimat, Landnutzung und Kulturentwicklung.
  • Anpassungen der Tiere und Pflanzen an die extremen Bedingungen, wie zum Beispiel die Behaarung vieler Pflanzen als Schutz vor Verdunstung und der Strahlung der Sonne, lassen sich in Sand-Lebensräumen sehr gut veranschaulichen und erarbeiten.
  • Sand-Lebensräume sind überschaubar in der Artenfülle. Mit den wüstenähnlichen Bedingungen kommen nur wenige Arten zurecht. Die wichtigsten typischen Vertreter der Sandflächen sind schnell zu überblicken.
  • Trockene Sand-Lebensräume sind in der Regel relativ unempfindlich gegenüber Störungen beziehungsweise verkraften kleinere Bodenverwundungen relativ gut oder profitieren sogar davon. Der Besuch einer Sandfläche mit einer Schulklasse ist deshalb in der Regel keine größere Störung für die Tier- und Pflanzenwelt. In Schutzgebieten sind die Weggebote zu beachten.
  • Über die Materialien und Produkte der SandAchse bestehen vielfältige Umsetzungsmöglichkeiten, die sich ohne großen zusätzlichen Aufwand schnell in den Unterricht integrieren lassen.

Sie können die Aktionsmappe (330 S.) hier herunterladen. Weitere Lerneinheiten zum Thema Sand bietet die Sandschule. Die Unterrichtsskizzen können ebenfalls hier heruntergeladen werden.

Spiel „Silbergras und Sandlaufkäfer“

Das Spiel „Silbergras und Sandlaufkäfer“ ist ein Suchspiel, das Kindern und Erwachsenen gleichermaßen Spaß macht. Es beinhaltet insgesamt 31 Fotokarten von 27 Pflanzen und Tieren. Die Rückseiten der Karten bieten interessante Informationen und Anregungen zum genauen Hinschauen. Die Spielteilnehmer sollen anhand der Karten die Gegenstücke in der freien Natur wiederfinden.

Bezug: Das Spiel ist Teil der Aktionsmappe SandGestöber. In gedruckter Form kann es bei den Unteren Naturschutzbehörden oder den örtlichen Umweltverbänden im Projektgebiet ausgeliehen werden.

Ausstellung „Wunderwelt Sand“

Wunderwelt Sand – Fußspuren von einem Kind und zwei Erwachsenen im nassen Sand

Die interaktive Ausstellung „Wunderwelt Sand“ bietet einen faszinierenden Einblick in die Natur der Sand-Lebensräume sowie in alles, was mit dem Thema Sand zu tun hat. Sie ist als Wanderausstellung konzipiert und daher leicht aufzubauen und zu transportieren. Sie ist gut geeignet für in Museen, Schulen, Rathäuser, Gemeindezentren und anderen öffentliche Einrichtungen.

Die Ausstellung besteht aus:

  • 20 farbig bedruckten Bannern mit allen wichtigen Informationen zu den Themen Sand-Lebensräume, Tiere und Pflanzen, Geologie, Grundlagen zum Projekt SandAchse Franken und Maßnahmen im Projekt.
  • Einer naturgetreuen Nachbildung eines Sand-Lebensraumes.
  • Interaktiven Elementen (Riech-, Seh-, Hör-, Fühl-Bar) zum Erkunden der Sand-Lebensräume mit allen Sinnen.
  • Spielerischen Bestandteilen, etwa Sandpendel, Sandwanne zum Sandmustermalen.
  • Großmodellen (Ödlandschrecke, Sandgrasnelke) sowie einer Zusammenstellung von Materialien aus Sand.

Die Ausstellung kann kostenlos ausgeliehen werden. Transport und Aufstellung müssen selbst übernommen werden. Bei Interesse setzen Sie sich bitte frühzeitig mit dem BUND Naturschutz Erlangen in Verbindung: Tel. 0931/23 668 oder erlangen@bundnaturschutz.de. Ein Teil der Ausstellung (ohne interaktive Elemente) steht in doppelter Ausfertigung zur Verfügung.


Film „Wunderwelt Sand“

Der Film Wunderwelt Sand entführt Sie in die Welt der Ameisenlöwen, Sandlaufkäfer und Grabwespen. In faszinierenden Makro- und Landschaftsaufnahmen werden die Sandlebensräume Frankens und deren Bewohner vorgestellt. Der 23-minütige Film richtet sich an Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Er ist gut geeignet für die Vorführung im Schulunterricht und in Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen. Der Film lässt sich sowohl für die Einführung in das Thema Sand als auch für eine Vertiefung des Erfahrenen gut verwenden.

Bezug: Der Film kann bei den Kreisbildstellen sowie allen größeren Büchereien im Projektgebiet ausgeliehen werden. Gegen Erstattung der Versandkosten kann er beim Landschaftspflegeverband Mittelfranken, Tel. 0981/46 53 35 20, info@lpv-mfr.de, bestellt werden.