Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Aktionen

Eichhörnchen beobachten und melden

Themen

  • Übersicht

Tiere und Pflanzen

Über uns

Neue Chancen für alte Bäume

Das Projekt "Neue Chancen für alte Bäume" soll dazu beitragen, das Bewusstsein für die Situation und die positiven Wirkungen der Bäume im Siedlungsbereich zu schärfen und nachhaltig ihren Schutz zu gewährleisten. Im Botanischen Garten München-Nymphenburg stellte der BUND Naturschutz am Montag, 9. Oktober 2017 im Beisein der bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf das Projekt der Presse vor, das im Rahmen der Aktion "Natur in der Stadt" vom Bayerischen Naturschutzfonds gefördert wird und eine Laufzeit von drei Jahren hat.

Im Rahmen des Projekts werden wir in den nächsten drei Jahren untersuchen, wie wirksam die bisherigen Instrumente zum Stadtbaumschutz (v.a. die Baumschutz-Verordnungen) sind und wie man diese fortentwickeln kann. Es soll eine Argumentationshilfe zu gesundheitlichen Wirkungen von Stadtnatur entstehen und eine BN-Wanderausstellung zur Bedeutung und Funktion von innerstädtischem Grün geben. Und da Eichhörnchen aufgrund ihrer Lebensweise auf Bäume angewiesen sind, wollen wir außerdem ein Citizen-Science-Projekt starten, in dessen Rahmen Naturfreunde mithilfe einer einfachen Handy-App für uns erfassen können, wann und wo sie die flinken Nager gesehen haben. Weitere Informationen erhalten SIe hierzu in Kürze. 

Außerdem sind wir zur „Baumschutzsprechstunde“ auch für Bürgerfragen zum Thema Stadtbäume und innerstädtische Natur ab sofort unter der kostenfreien Nummer 0800 / 78 23 822 (0800/stadtbaum)  telefonisch von Montag bis Donnerstag von 9 Uhr bis 13 Uhr und per Mail mit stadtbaum@bund-naturschutz.de erreichbar.

Wenn Sie Fragen zu unserem Projekt haben, Ansprechpartner zum Thema Stadtbäume suchen und eigene Ideen und Vorschläge einbringen wollen, können Sie sich künftig also bei uns melden oder unseren Kontakt auch gerne an Interessierte weitergeben. 

Über die Fortschritte unseres Projekts werden wir Sie nach und nach auf unserer Homepage informieren - es lohnt sich also immer mal wieder vorbeizuschauen.