MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Das Eier-Einmaleins

Ob Tiere für unsere Ernährung qualvoll oder glücklich leben – darauf können wir mit unserem Kaufverhalten Einfluss nehmen. Dieser Eier-Ratgeber ermöglicht Ihnen eine sichere Kaufentscheidung.

Foto: fotolia.com/yamix

Seit 1. Januar 2004 müssen alle europäischen Hühnereier einen Zahlencode tragen. Er zeigt, woher das Ei stammt. Bei Eiern, die lokal zum Beispiel auf dem Wochenmarkt angeboten werden, muss ein Schild auf die Haltungsform hinweisen.

Vor allem auf die erste Zahl kommt es an: Achtung, meiden Sie die 3 ! Alle Eier mit der Ziffer 3 an erster Stelle des Codes stammen aus tierquälerischen Legebatterien. Die Ziffer 0 bedeutet, dass das Ei aus biologischer Erzeugung stammt.