MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Pausensnack

Pausebrote landen viel zu oft im Kühlschrank oder Müll. Das bekommt weder der Entwicklung des Kindes noch der Umwelt.

Foto: fotolia.com/ somenski

Das beste Rezept dagegen: Nie zu viel mitgeben und immer eine leckere Überraschung! Schon aus Ernährungssicht ist Abwechslung nötig: Apfel- oder Karottenscheiben aufs Brot, eine Handvoll Studentenfutter, ein paar Cocktailtomaten, Weintrauben oder Paprikastücke machen aus ewigem Einerlei eine bunte und gesunde Leckerei.

Dazu gibt es am besten Tee, Wasser, Apfelschorle oder nicht zu saure Säfte in der eigenen Flasche. Wenn das Ganze aus ökologischem Landbau stammt, schmeckt’s noch mal so gut.