MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Ringelschwanz, Freiluft, Stroh-Schwein - Wie geht das?

Wege zu einer tiergerechten Haltung, fairen Erzeugerpreisen und regionaler Vermarktung

Datum
15.11.2017 09:30 - 17:00

Ort
Bäckerwirt Dasing; 86453 Dasing, Friedbergerstr. 10

Das ausführliche Programm finden Sie im Flyer

Foto: Rainer Buck

Die bäuerliche Tierhaltung, insbesondere die Schweinehaltung steht vor großen und teuren Veränderungen. Was wir täglich essen und wie es produziert wird, gerät bei immer mehr Verbraucher*innen ins Bewusstsein. Tierschutzaspekte, wie die Unversehrtheit und das Wohlergehen der Tiere und die Möglichkeit, ihre natürlichen Verhaltensweisen auszuleben, sind neben dem Umweltschutz zu bestimmenden Zielsetzungen geworden. Sie decken sich zwar mit bäuerlicher Wertehaltung und Verantwortlichkeit im Umgang mit dem Tier. Aber für die heute praktizierte Schweinehaltung bedeuten sie erhebliche und kostenträchtige Veränderungen. Diese können die Betriebe nicht alleine stemmen, sie sind eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und müssen den Betrieben wirtschaftliche Perspektiven bieten. 

Bei dem Seminar möchten wir die Wege in der Schweinehaltung aufzeigen, in die es gehen soll und was bereits an ganz konkreten Schritten erreicht werden konnte. Auch die Schwierigkeiten werden thematisiert, um damit auch einen politischen Änderungsprozess in Gang zu bringen.