MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Bayerns Amphibien brauchen Ihre Hilfe!

Zehn der 19 heimischen Amphibienarten sind bedroht. Wälder und Äcker werden industriell genutzt, die Landschaften werden immer eintöniger, damit verschwinden die letzten Lebensräume unserer Amphibien. Außerdem kreuzen immer mehr Straßen die Amphibien-Wanderwege zwischen Sommer- und Winterquartieren. Deshalb brauchen Frösche, Kröten, Unken, Molche und Salamander unsere Hilfe!

Im Frühjahr wandern die Amphibien zu ihren Laichplätzen. Oft müssen sie Straßen queren und laufen dabei Gefahr, massenhaft überfahren zu werden. Um die Tiere vor diesem Schicksal zu bewahren, startet der BUND Naturschutz jedes Jahr Bayerns größte Artenschutzaktion: Rund 6.000 freiwillige Helfer bauen gemeinsam Schutzzäune an Straßen auf, damit Frösche, Kröten, Unken und Molche nicht auf die Straße laufen und dort überfahren werden. So haben wir schon viele Amphibien-Populationen vor dem Aussterben gerettet. Diese Rettungsaktionen kosten uns viel Geld. Bitte helfen Sie uns mit einer Spende!

Es lauern viele Gefahren

Die Zerstörung von Feuchtgebieten und Monokulturen in Land und Forstwirtschaft rauben den Tieren ihre Lebensräume. Der Flächenfraß durch Gewerbe- und Siedlungsflächen zerschneidet unser Land. Immer neue Straßen sind tödliche Fallen für die – nicht nur in Bayern, sondern weltweit – weniger werdenden Tiere. 

Zusätzlich erschweren der Einsatz von giftigen Pestiziden, das große Insektensterben und der Klimawandel Kröten, Fröschen und Molchen das Überleben und gefährden ihren Fortbestand. Große Rückgänge selbst bei einstigen Allerweltsarten wie dem Grasfrosch sind ein überdeutliches Alarmzeichen.

Bayerns größte Artenschutzaktion

Die Amphibienschutzaktionen an Straßen sind ein Herzstück des Artenschutzes im BUND Naturschutz. Ausgestattet mit Eimern, Schutzzäunen, Handschuhen und Warnwesten arbeiten die vielen Freiwilligen über Wochen für die Rettung der schutzlosen kleinen Tiere! Dabei werden die Tiere auch bestimmt und gezählt, so erhalten wir jedes Jahr einen guten Überblick.

Ihre Spende hilft!

Je mehr Menschen sich für den Amphibienschutz einsetzen, desto mehr kann für das Überleben der kleinen Tiere getan werden! Mit Ihrer Spende tragen Sie einen großen Teil zur Rettungsaktion bei.

  • Mit 15 Euro spenden Sie 15 Eimer, die unzähligen Tieren das Leben retten!
  • Eine Spende in Höhe von 25 Euro ermöglicht den Kauf von 25 Metern schützendem Zaun!
  • Mit 100 Euro statten Sie 25 Helfer mit dringend benötigten Warnwesten aus!

Bitte machen Sie mit und unterstützen Sie unsere Helfer!

  • Ihre Spende
  • Ihre Daten
  • Zahlungsart
  • Bestätigen
Eine Baumpatenschaft erfordert eine Mindestspende von 50 Euro.

Sichere Datenübertragung: Ihre Daten werden verschlüsselt versendet, wir gehen verantwortungsvoll damit um und geben sie nicht an Dritte weiter. Datenschutzerklärung