Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Eichhörnchen beobachten und melden

Themen

  • Übersicht
  • Klimakrise

Tiere und Pflanzen

  • Home  › 
  • Spenden+Helfen

Mit Ihrer Spende Eichhörnchen retten

Kaum ein vierbeiniges Wildtier lebt so offen in unserer direkten Nachbarschaft, wie das Eichhörnchen. Das macht die possierlichen Nager zum Symbol für die Natur in unseren Städten. Mit Ihrer Spende erforschen und schützen wir die Eichhörnchen in Bayern.

Trotz Bekanntheit und Nähe zum Menschen ist das Eichhörnchen eine erstaunlich wenig erforschte Art.
In Bayern scheint die Zahl der Tiere zurückzugehen.

Die Nähe zum Menschen bringt Gefahren mit sich. Deutlich wird das beim Straßenverkehr und dem sogenannten "Roadkill". Aber auch der Rückgang von alten Stadtbäumen mit ausladenden Kronen und ein schwankendes Nahrungsangebot machen den kleinen Kletterkünstlern zu schaffen.

Unsere Eichhörnchen App hat ein umfangreiches Upgrade erhalten und kann ab sofort kostenlos im Google Play Store und im App Store aktualisiert bzw. neu heruntergeladen werden. Hier finden Sie mehr zur App, häufige Fragen und Antworten

Durch jede Beobachtung erfahren wir mehr darüber, wo sich die Tiere aufhalten und wie sich ihre Zahl regional verändert. Mit aktuell 52.000 Meldungen und über 66.000 gemeldeten Tieren konnten wir schon vielen spannenden Fragen nachgehen und unsere Erkenntnisse in zahlreichen Karten und Diagrammen aufbereiten.

Mehr zu den Ergebnissen seit 2020, z. B. für Ihren Landkreis, finden Sie hier: Eichhörnchen beobachten und melden - Ergebnisse

Wichtig ist die neue Funktion, tote Eichhörnchen zu melden: Wenn wir besonders kritische Orte mit vielen Unfallopfern identifizieren, können wir Eichhörnchen dort über die Straße helfen.

 

Beim Überqueren von Straßen ist die Gefahr für Eichhörnchen groß, von einem Auto erfasst zu werden. Mit Hilfe der neuen App lassen sich solche Gefahrenbereiche identifizieren und im Idealfall entschärfen, indem Bäume neu gepflanzt und ausladende Kronen erhalten werden. Wo das nicht möglich ist, können an geeigneten Bäumen entlang vielbefahrener Straßen spezielle Seilbrücken einen gefahrlosen Übergang ermöglichen.

Der Standort für die Eichhörnchen-Brücke muss sehr sorgfältig gewählt werden. Wir brauchen die Unterstützung und Genehmigung der jeweiligen Stadt oder Gemeinde ...

... und Ihre Spende. Selbstverständlich halten wir Sie auf dem Laufenden.

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie den Bau einer Auswilderungs-Voliere für ehemals verunglückte Tiere. Die genesenen Eichhörnchen können hier ihre natürlichen Verhaltensweisen entwickeln und ihre Fitness vor der Freilassung trainieren. Die Voliere bietet einen geschützten Raum zum Klettern, zur Futtersuche und zum Erlernen verschiedenster Fähigkeiten, um gut auf das Leben in freier Wildbahn vorbereitet zu sein.

"Ob im Garten, im Stadtpark oder im Wald: Wo es Bäume gibt, trifft man meist auf Eichhörnchen. Wer freut sich nicht darüber? Mit Ihrer Spende helfen Sie uns mehr über die kleinen flinken Kletterkünstler zu erfahren und etwas für Ihr Überleben zu tun. Vielen Dank!"

Martina Gehret, Naturschutz-Mitmachprojekte
  • Ihre Spende
  • Ihre Daten
  • Zahlungsart
  • Bestätigen
Eine Baumpatenschaft erfordert eine Mindestspende von 50 Euro.

Ihre Spendenquittung erhalten Sie im ersten Quartal des darauf folgenden Jahres. Bei Spenden bis zu 300 € erkennt das Finanzamt die Vorlage des Kontoauszuges an.

* Pflichtfelder


Sichere Datenübertragung

Ihre Daten werden verschlüsselt versendet, wir gehen verantwortungsvoll damit um und geben sie nicht an Dritte weiter. Datenschutzerklärung