MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Schluss mit schmutzigen Dieseln!

Zum Schutz der Umwelt und unserer Gesundheit wehrt sich der BUND Naturschutz gegen die weitere Belastung der Atemluft mit Schadstoffen – vor allem in den Städten. Helfen Sie uns, einen Verkaufsstopp für Schadstoff-Schleudern durchzusetzen!

Seit Jahren suggerieren die Autohersteller der Öffentlichkeit, dass ihre Dieselmotoren pro­blem­los mit den Abgaswerten der traditionell saubereren "Benziner" mithalten können: Eine dreiste Lüge, wie die Details des VW-Ab­gasskandals in den USA zeigen. Wegen Betrugs, der Verschwörung und Behinderung der Justiz muss der VW-Konzern nun Straf­zahlungen von mehr als vier Milliarden Dollar leisten.

Ganz anders sieht es bei uns in Deutschland aus: Weder Bundesregierung noch Kraft­fahrt­bun­desamt (KBA) gehen gegen fabrikneue Fahrzeuge vor, die ihre gesetzlichen Stickoxid-Grenzwerte teilweise um das Zehnfache überschreiten. Und das, obwohl andere Fahrzeugmodelle beweisen, dass die gesetzlichen Grenzwerte für Stickoxide (NOx) auch im Alltagsbetrieb eingehalten werden können. Noch bis September 2017 können neue Modelle mit erhöhten Werten auf den Markt gebracht werden. Alle Modelle, die ihre Typenzulassung vor September 2017 erhalten haben, dürfen auch danach noch über viele Jahre weiter verkauft werden.

Der BUND Naturschutz fordert die Anwendung geltenden Rechts

Von Stickoxiden gehen große Gesundheitsrisiken aus. In Städten sind Dieselmotoren die Haupt­verursacher für die hohe Gesundheitsbelastung mit dem Reizgas NO2. Zum Schutz der Umwelt und uns Menschen hat der BUND deshalb beim KBA beantragt, den Verkauf jener Diesel-Neufahr­zeu­ge zu untersagen, die den gesetzlichen Grenzwert für Stickoxide (NOx) im realen Fahrbetrieb nicht einhalten. Bei Grenzwertüberschreitungen ist das KBA zwingend verpflichtet, den Verkauf dieser Fahrzeuge zu untersagen.

Sollte das KBA unserem Antrag nicht folgen und damit seiner Handlungspflicht nicht nachkommen, ist der BUND bereit, einen Verkaufsstopp vor Gericht einzuklagen. Mit Ihrer Hilfe haben wir die Chance, fabrikneue Dieselmodelle, die die gesetzlichen Grenzwerte für NOx nicht einhalten, gar nicht erst auf die Straße zu lassen.

Jede Spende hilft uns, unsere schärfsten Waffen – politische Einflussnahme und öffentlichen Druck – auch optimal nutzen zu können. Herzlichen Dank!


Spendenkonto des BUND Naturschutz in Bayern

BUND Naturschutz in Bayern e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE27 700 205 000 008 844 000
BIC: BFSWDE33MUE