Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Eichhörnchen beobachten und melden

Themen

  • Übersicht
  • Klimakrise

Tiere und Pflanzen

Über uns

  • Home  › 
  • Spenden+Helfen

Wir bringen Vogelstimmen zum klingen

Mit Ihrer Spende schützen wir die vielfältigen Lebensräume von Vögeln in Wald, Flur und unserer direkten Nachbarschaft. Und wir bringen die Vogelstimmenhotline mit dem Vogelphilipp zu Ihnen.

In der Morgendämmerung geht es los: Mit Zwitschern, Trällern und Singen begrüßen unsere gefiederten Nachbarn den Tag. Manch ein Vogel schmettert sein Lied in exponierter Lage auf einem Dachfirst oder Zaun. Viele bekommen wir aber kaum zu Gesicht, weil sie in Bäumen und Sträuchern herumwuseln. Den einen oder anderen Vogel kennen wir, vielleicht sogar seinen Gesang. Doch die meisten sind uns unbekannt.

Nur was wir kennen, können wir jedoch auch schützen. Und unsere heimischen Vögel brauchen unseren Schutz. Ihre Lebensräume stehen unter Druck und ihre Nahrungsgrundlage schrumpft.

Wenn Sie draußen unterwegs sind, einen Vogel singen hören und gern wüssten, was für ein Vogel das ist: Der Vogelphilipp sagt es Ihnen! Einfach Vogelstimme aufnehmen und per WhatsApp an den Vogelphilipp senden (01 60 / 44 2 44 50). Der Vogelphilipp antwortet und sagt Ihnen, welchen Vogel Sie singen hören. So werden Sie Lied für Lied zur Artenkennerin oder zum Artenkenner.

Zusammen mit dem Vogelphilipp haben wir 2016 die Vogelstimmenhotline 2016 ins Leben gerufen. Seither teilt der Vogelphilipp sein Wissen über unsere heimische Vogelwelt. Weit über 10.000 Anfragen hat er inzwischen auf seine unnachahmliche Weise beantwortet und mit digitalen Exkursionen und Rätseln für die Vogelarten sensibilisiert, die um uns und mit uns leben.

Wir vom BUND Naturschutz kaufen, renaturieren und pflegen überall in Bayern wertvolle Biotope, z.B. Flussauen, Moore oder Streuobstwiesen. Sie sind oft der letzte Rückzugsort für zahlreiche Vogelarten, die in unserer ausgeräumten Agrarlandschaft sonst kaum noch Nahrung und Lebensraum finden.

Erst Ende 2021 haben wir mit dem Streuobstpakt nach jahrzehntelangen Kämpfen für den Erhalt der bayerischen Streuobstwiesen eine Trendwende geschafft. Mit der Staatsregierung, dem Bauernverband, Landschaftspflegeverbänden und anderen haben wir vereinbart: Bis 2035 sollen in Bayern 1 Million neue Streuobstbäume gepflanzt und die vorhandenen Bestände erhalten und verjüngt werden. Auf einer ökologisch bewirtschafteten und Altholzreichen Streuobstwiese sind bis zu 40 Vogelarten auf zu Hause.

Helfen Sie der Vogelstimmenhotline mit Ihrer Spende - helfen Sie, den Klang der Natur zu bewahren!

  • Ihre Spende
  • Ihre Daten
  • Zahlungsart
  • Bestätigen
Eine Baumpatenschaft erfordert eine Mindestspende von 50 Euro.

Ihre Spendenquittung erhalten Sie im ersten Quartal des darauf folgenden Jahres. Bei Spenden bis zu 300 € erkennt das Finanzamt die Vorlage des Kontoauszuges an.

* Pflichtfelder


Sichere Datenübertragung

Ihre Daten werden verschlüsselt versendet, wir gehen verantwortungsvoll damit um und geben sie nicht an Dritte weiter. Datenschutzerklärung