MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Buchenwälder im Steigerwald - Nationalpark und Weltnaturerbe oder Wirtschaftsforst

Der BUND Naturschutz veranstaltet im Jahr der Landtagswahl im Rahmen der traditionellen Tagungsreihe „Naturerbe Buchenwälder“ eine Podiumsdiskussion mit den Landtagswahl-Kandidaten des Stimmkreises Bamberg Land zum Thema „Buchenwälder im Steigerwald – Nationalpark und Weltnaturerbe oder Wirtschaftsforst“.

Datum
29.06.2018 19:30 - 22:00

Ort
Ebrach

Foto: Thomas Stephan

Die Buchenwälder im Steigerwald sind bis heute nur unzureichend geschützt. Der Steigerwald wurde ja vorab aus dem Suchprozess zum 3. Bayerischen Nationalpark ausgeschlossen. Das 2014 ausgewiesene Waldschutzgebiet „Hoher Buchener Wald“ wurde sogar wieder aufgelöst - entgegen dem Wunsch der Mehrheit der Bevölkerung in der Region.
Bei der Podiumsdiskussion wollen wir die Frage diskutieren, inwieweit sich die Parteien und Landtagsfraktionen im Wahlkampf 2018 dafür einsetzen, die wertvollen Buchenwälder im Steigerwald konsequent auch durch ein Schutzgebiet zu schützen, so dass eine Weltnaturerbe-Bewerbung bzw. ein Nationalpark möglich wird. Damit würde Bayern seinen nationalen und internationalen Verpflichtungen gerecht.
 
Zu der Veranstaltung in Ebrach am Freitag, den 29. Juni 2018 laden wir Sie herzlich ein und bitten Sie sich diesen Termin vorzumerken. Ort: Sportheim Ebrach, Schwimmbadweg; Beginn: 19.30 Uhr.
Auf dem Podium: Holger Dremel, CSU (angefragt); Georg Lunz, B‘90/Die Grünen; Uwe Metzner, SPD; Verena Scheer, FW; Andreas Tränkenschuh, Die Linke; Martin Wünsche, FDP; Prof. Dr. Hubert Weiger, Ehrenvorsitzender  BUND Naturschutz in Bayern. Moderation Heiner Gremer, BR.

Vor der Diskussion findet die traditionelle Exkursion in die Wälder bei Ebrach statt. Wir wollen in diesem Jahr aufzeigen, welche Konsequenzen es hat, wenn die Staatsregierung dem ehemaligen Geschützten Landschaftsbestandteil „Hoher Buchener Wald“ weiterhin den notwendigen Schutz verweigert.
Treffpunkt für die Exkursion ist um 15.30 Uhr von der Hochstraße kommend am Ortseingang von Neudorf (Gemeinde Ebrach). Dauer der Wanderung ca. 2,5 bis 3 Stunden, festes Schuhwerk von Vorteil.
 
Eine Anmeldung zu Exkursion und Podiumsdiskussion ist nicht erforderlich.

Ein Plakat zur Veranstaltung finden Sie hier