MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

BUND-Online-Veranstaltung: Atommüll-Endlager im Kristallingestein Ostbayerns?

Ende September veröffentlicht die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) erstmals bundesweit Gebiete, die für ein Atommüll-Lager in Frage kommen. Auch Regionen mit Kristallinvorkommen (z.B. Granit, Gneis) in Ostbayern können dann als sogenannte Teilgebiete ausgewiesen werden.

Datum
20.08.2020 18:15 - 20:30

Ort
Online

Anmeldung und Teilnahme:

Bitte melden Sie sich bei Jan Warode unter jan.warode@bund.net bis zum 19.08.2020 zur Online-Veranstaltung an. Sie erhalten dann rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung die Einwahldaten. Für die Teilnahme ist ein Computer mit Webcam, Mikrofon und Lautsprecher notwendig. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit sich per Telefon einzuwählen.

Das Standortauswahlverfahren nimmt diesen Herbst erheblich Fahrt auf. Gleichzeitig zeigen sich schon jetzt große Mängel und Probleme wie fehlende Beteiligung, Zeitdruck, mangelnde Einsicht in Daten und Methoden oder politische Einflussnahme.

Darauf möchten wir als BUND Naturschutz vorbereitet sein: In unserer Online-Veranstaltung am 20.08.2020 zwischen 18:30 und 20:30 diskutieren wir unter anderem mit Herbert Barthel (BN-Referent Energie und Klimaschutz), Edo Günther (Sprecher Bundesarbeitskreis Atom) und Karl Haberzettl (BN-Kreisgruppe Passau) den aktuellen Stand der Atommüll-Lager-Suche und die BUND-Kritik am Verfahren. Wir stellen uns auch die Frage wie wir vor Ort damit umgehen, wenn das Verfahren uns trifft. Die Online-Veranstaltung bietet ausreichend Raum für Ihre Fragen und Anmerkungen.

Programm