MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Reichswaldfest 2018

Wald- und Familienfest am Schmausenbuck

Datum
21.07.2018 13:00 - 22.07.2018 18:00

Ort
Nürnberg, direkt am Aussichtsturm oberhalb des Tiergartens

Herzlich willkommen zum Reichswaldfest

45 Jahre nach der ersten Kundgebung unter dem Motto "Rettet den Reichswald" gibt es ihn noch - den Reichswald.

Die "grüne Lunge" der Region konnte seitdem vor Ausplünderung und Abholzung weitgehend gerettet werden, ob vor einem Panzerübungsplatz bei Feucht, einem Autobahnkreuz am Tiergarten oder einem Rangierbahnhof bei Schwanstetten. 2015 konnten die BürgerInnen Feuchts ein geplantes Gewerbegebiet per Bürgerentscheid stoppen. Aktuell kämpfen wir gegen die Nordspange zum Flughafen, gegen einen LKW-Rastplatz bei Moosbach und für waldverträgliche Lösungen bei der 380 KV-Leitung südlich von Feucht (P 53).

Mit ca. 36.000 ha bilden Sebalder, Lorenzer und Südlicher Reichswald eines der größten Waldgebiete um eine deutsche Großstadt. Andere Städte beneiden uns um diesen Schatz. Soeben konnte die Wildkatze, früher in Bayern ausgerottet, den Reichswald wieder erobern - ein Erfolg des BN-Auswilderungsprojektes!

Der ehrenamtlich tätige BUND Naturschutz (BN) hat heute 228.000 Mitglieder und Förderer und ist der größte und erfolgreichste Natur- und Umweltschutzverband in Bayern. Die Aktiven der 76 Kreis- und 530 Ortsgruppen sowie im Landesverband setzen sich mit aller Kraft für den Erhalt unserer Heimat und der natürlichen Lebensgrundlagen ein.

Helfen Sie uns dabei, werden Sie BN-Mitglied auf dem Reichswaldfest

Zum 46. Reichswaldfest 2018 laden Sie herzlich ein:

BUND Naturschutz in Bayern e.V., gemeinsam mit dem Forstbetrieb Nürnberg, den Ämtern für Land- und Forstwirtschaft Fürth und Hersbruck, Bundesforstbetrieb Reußenberg, Jugendorganisation Bund Naturschutz, Fränkischer Albverein, Naturhistorische Gesellschaft, Verkehrsclub Deutschland (VCD), Naturkindergarten Waldwichtel, Waldprojekt der Drogenhilfe Mudra, Waldkindergarten Schnirkelschnecke, Umweltamt der Stadt Nürnberg, Ökologischer Jagdverband Bayern, Zeidlerverein für Nürnberg und Umgebung e.V., DAV Sektion Nürnberg

Anfahrt:

Buslinie 45 von Frankenstraße oder Ziegelstein zum Nürnberger Tiergarten.

Der Fußweg zum Aussichtsturm oberhalb des Tiergartens ist ausgeschildert.

Reichswaldfest, Foto: Toni Mader

Samstag, 21. Juli 2018 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr

13.00 Uhr bis 18.30 Uhr Livemusik "Yellowbelly" -

musikalischer Mix aus walisischem Folk, vergnügtem Britpop und verträumten Balladen.

14.00 Uhr bis 19.00 Uhr Baumklettern mit dem Naturschutz- und Jugendzentrum Wartaweil Großes Kinderprogramm mit der Jugendorganisation Bund Naturschutz Dieses Mal dreht sich alles um das spannende Thema Wolf; der Wolf im Märchen, der Wolf und sein Verhältnis zum Menschen und der Wolf und seine Lebensgewohnheiten.

13.00 Uhr und 17.00 Uhr Geocaching - GPS-Schnitzeljagd für Jung und Alt. Entdecken Sie Dinge, an denen Sie sonst vorbeigehen würden! Wie funktioniert das? Welche Regeln sind zu beachten? Nach einer kurzen Einführung suchen wir Ziele in der Nähe. Treffpunkt: Stand des Fränkischen Albvereins

Programm

09.06 Uhr Wanderung von Buchenbühl (geplante Flughafen-Nordanbindung) über Erlenstegen zum Schmausenbuck. Eine geführte Wanderung des Fränkischen Albvereins e.V. Treffpunkt: 9:06 Uhr an der Bus-Haltestelle Nuschelbergweg (Linie 21) Gehzeit: ca. 4 Stunden (16 km) Führung: Markus Ganserer, MdL, Hauptnaturschutzwart des Fränkischen Albvereins

13.00 Uhr Reichswald im Klimawandel - Palmen am Dutzendteich? Die Klimaerwärmung und zunehmende Klimaextreme setzen auch dem Nürnberger Reichswald zu. Als Folge des Hitzesommers 2015 beginnt die Baumart Kiefer in etlichen Waldgebieten Frankens abzusterben. Sind unsere Wälder fit genug für den Klimawandel? Was können Politik und Gesellschaft tun, um die Wälder zu erhalten? Treffpunkt: Aussichtsturm am Schmausenbuck, Dauer: ca. 1,5 Stunden Führung: Dr. Ralf Straußberger, BN-Waldreferent

15.00 Uhr Festvortrag: "Der summende Wald - Die Wiege der Honigbienen"

Walter Haefeker, Präsident des Europäischen Berufsimkerverbands

Ansprache: "Reichswald sichert Gemeinwohl"

Prof. Dr. Hubert Weiger, Vorsitzender des BUND, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

17.00 Uhr Nürnberger Lebkuchen - und der Honig kam aus dem Reichswald Bis zur Entdeckung Amerikas 1492 und des Zuckerrohrs lieferte Honig in Europa die Süße - auch für die Nürnberger Lebkuchen. Ein Großteil des Honigs kam aus dem Reichswald und die Imker hießen damals Zeidler. Wo und mit welchen Methoden wurde im Reichswald Honig gewonnen? Treffpunkt: Aussichtsturm am Schmausenbuck, Dauer: ca. 1,5 Stunden Führung: Dr. Gerhard Brunner, Diplom-Biologe, BN KG Nürnberg

Sonntag, 22. Juli 2018 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

13.00 bis 17.30 Uhr Livemusik "O'Malley" - Irish Folk.

10.00 Uhr bis 17.00 Uhr: Baumklettern mit dem Naturschutz- und Jugendzentrum Wartaweil Großes Kinderprogramm mit der Jugendorganisation Bund Naturschutz

11.00 Uhr, 14.00 Uhr und 17.00 Uhr Geocaching - GPS-Schnitzeljagd für Jung und Alt. Treffpunkt: Stand des Fränkischen Albvereins

Programm:

10.00 Uhr Vielfältige Welt der Pilze im Reichswald Pilze haben wichtige Funktionen in der Lebensgemeinschaft Wald. Sie sind unverzichtbar für den Kreislauf des Lebens. Viele Arten können auch unseren Speisezettel bereichern. Die gefundenen und auch mitgebrachte Pilze werden, soweit möglich, bestimmt und erklärt. Treffpunkt: Aussichtsturm am Schmausenbuck Dauer: ca. 1 ¾ Stunden Führung: Ursula Hirschmann, Abt. Pilz- und Kräuterkunde, Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg

11.00 Uhr Weißwurstfrühschoppen

12.00 Uhr "Viva la Heimat" Mäc Härder

- die Speerspitze des fränkischen Frohsinns - schickt die Glücksgefühle in die Herzen der Zuschauer und Zuschauerinnen. Sein Motto lautet: "Was der Arzt ist für die Kranken, das ist Mäc Härder für die Franken."

13.00 Uhr Der Wolf im Wald

- Mythos, Märchen und Realität einer bedrohten Tierart Treffpunkt: Aussichtsturm am Schmausenbuck Dauer: ca. 1,5 Stunden Führung: Wolfgang Dötsch, Diplom-Biologe, BUND Naturschutz Kreisgruppe Nürnberg

15.00 Uhr Kurzansprachen Roland Blank, Leiter des Forstbetriebs Nürnberg, u. a.

16.00 Uhr Holzernte - Nachhaltigkeit im Reichswald Treffpunkt: Aussichtsturm am Schmausenbuck Dauer: ca. 1 Stunde Führung: Hans-Joachim Ulrich, Forstbetrieb Nürnberg

17.30 Uhr Ökumenischer Festgottesdienst

An beiden Tagen:

Sensendengeln durch Aktive von BUND Naturschutz und LBV Sensenblätter dürfen (gut verpackt) zum Dengeln mitgebracht werden. Informationen zum Wald- und Artenschutz, Bio-Kuchen und fairer Kaffee, Grillspezialitäten aus artgerechter Tierhaltung, Streuobstapfelsaft, Bier und Wein aus ökologischem Anbau, Bio-Popcorn, Spezialitäten aus Ökolandbau, Imkerei, Honig aus dem Reichswald, Waldexkursionen, Tombola, Informationen zum Wolf, weitere Ausstellungen des Forstbetriebes Nürnberg und der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg, NaturFreunde Bayern

Reichswaldfest-Programm als pdf

Weiter Infos zum Nürnberger Reichswald