MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Der Hohe Buchene Wald

Foto: BN

Unter Schutz gestellt

Im April 2014 gelang es dem scheidenden Landrat Dr. Günter Denzler mit dem "Hohen Buchenen Wald im Ebracher Forst"ein Kerngebiet des geplanten Nationalparks Steigerwald in einem rechtsstaatlich einwandfreien Verfahren als Geschützten Landschaftsbestandteil auszuweisen.
Der BUND Naturschutz begrüßte gemeinsam mit vielen Bürgern der Region, dass nun wenigstens 775 Hektar des wertvollen Baumbestands unter Schutz gestellt wurden.
Weitere Infos dazu finden Sie hier

wieder aufgehoben

Gleichzeitig veranlasste die Staatsregierung, dass die Schutzzone aufgelöst werden sollte. Dies dauerte bis zum August 2015, als die Verordnung zum Geschützten Landschaftsbestandteil durch die Regierung von Oberfranken aufgehoben wurde. Nach Ansicht des BN war dieses Verfahren rechtswidrig und rein politisch motiviert. Die Aufhebung wurde begleitet von großen Protesten der Naturschutzverbände, des Vereins Nationalpark Nordsteigerwald und vieler Bürger: 
Weitere Infos dazu finden Sie hier

Klage von BN und LBV vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof

Inzwischen haben der BUND Naturschutz gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz eine Normenkontrollklage beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof eingereicht. Sie soll die Rechtmäßigkeit der Ausweisung des Schutzgebietes durch das Landratsamt Bamberg bestätigen. Die Naturschutzverbände sind entschlossen, notfalls bis vor das Bundesverwaltungsgericht zu ziehen. Durch einen gleichzeitig gestellten Eilantrag soll die Aufhebung der Schutzgebietsverordnung bis zur endgültigen Klärung außer Vollzug gesetzt werden, um die alten, wertvollen Buchen vor der Säge zu retten. Hier wurde ein Etappensieg errungen, denn mindestens bis zur Entscheidung des Eilantrags bleiben die Bäume verschont. 
Weitere Infos dazu finden Sie hier

Revision beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig

Im Auftrag des BN hat die Anwaltskanzlei Baumann in Würzburg Revision gegen das Urteil des Bayerische Verwaltungsgerichts eingelegt, in dem die Aufhebung des Geschützten Landschaftsbestandteil „Hoher Buchener Wald“ im Steigerwald bei Ebrach für rechtens erklärt worden war. weiter