MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Revision beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig

 

Im Auftrag des BN hat die Anwaltskanzlei Baumann in Würzburg Revision gegen das Urteil des Bayerische Verwaltungsgerichts eingelegt, in dem die Aufhebung des Geschützten Landschaftsbestandteil „Hoher Buchener Wald“ im Steigerwald bei Ebrach für rechtens erklärt worden war.

Lesen Sie hier die dazugehörige Pressemitteilung und die Klagebegründung von Rechtsanwalt Wolfgang Baumann

Revisionsverhandlung

Am 12. Dezember 2017 fand in Leipzig die Revisionsverhandlung statt.

Lesen Sie hier die zugehörige Pressemitteilung

Das Urteil: Klage aus formalen Gründen abgewiesen

Der BN bedauert, dass das Bundesverwaltungsgericht aus formalen Gründen den Geschützten Landschaftsbestandteil für den "Hohen Buchenen Wald" nicht als geeignetes Instrument ansieht.
Die Schutzwürdig- und -notwendigkeit bleibt offenkundig, weil auch schon in der Vorinstanz vom Bayerischen Verwaltungsgerichtshof klar festgestellt wurde, dass die betreffenden Wälder schutzwürdig sind. Daher jetzt der dringend Appell an die Bayerische Staatsregierung, ein wirksames Naturschutzgebiet für den Hohen Buchenen Wald im Steigerwald zu schaffen. Nur ein nutzungsfreies Schutzgebiet in entsprechender Größe und Qualität ermöglicht es, eine von den Menschen der Region gewünschte Weltnaturerbe-Bewerbung auf den Weg zu bringen.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung zum Urteil von Leipzig

zurück zur Seite Nationalpark Steigerwald