MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Seminar " Naturerbe Buchenwälder -
Nationalparke als Motor für die Regionalentwicklung"

am 17. Juli 2010 in Ebrach

„Nationalparke als Motor für die Regionalentwicklung“ war Thema eines Seminars am Samstag, 17. Juli, in Ebrach. Präsentiert wurden Studien und Praxisbeispiele aus bestehenden Nationalparkregionen. So berichteten Fachleute und Vertreter aus der Kommunalpolitik, dem Beherbergungsgewerbe, der Umweltbildung, der Wissenschaft und der Regionalentwicklung (ÖPNV). Nach allen Vortägen entstand eine lebhafte Diskussionen. Am Freitagabend, 16. Juli, fand eine 3stündige Waldexkursion im Steigerwald statt.

Der Bund Naturschutz veranstaltete dieses Seminar zusammen mit dem BUND, LBV und der Deutschen Naturschutzakademie. Die Einladung richtete sich insbesondere an Bürgerinnen und Bürger aus der gesamten Steigerwaldregion, und hier vor allem an Kommunalpolitiker, Touristiker, Unternehmer aus den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und Handwerk. Das Seminar bot eine gute Möglichkeiten sich über Auswirkungen und Chancen eines Nationalparks zu informieren. Die Teilnahme war kostenlos.

Hier finden Sie das Detailprogramm>

Hier finden Sie die Vorträge der Referenten:

  • "Nationalpark, Naturpark, Biosphärenreservat und Weltnaturerbe -
    Welche Schutzstrategie braucht der Steigerwald"
    Prof. Dr. Hubert Weiger, Landesvorsitzender des BN
  • "Regionalökonomische Effekte des Tourismus in deutschen Nationalparken"
    Prof. Dr. Hubert Job, Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • "Umweltbildung fördert Regionalentwicklung"
    Lukas Laux, Nationalpark Bayerischer Wald
  • "Tourismus im Naturpark Steigerwald und Alt-Nationalpark Bayerischer Wald"
    Dr. Winfried Potrykus, Naturforschende Gesellschaft Bamberg
  • "Profitieren Kommunen vom Nationalpark Hainich"
    Matthias Kirsten, Landratsamt Wartburgkreis
  • "Mit Igelbus, Bayerwald-Ticket und GUTi eine Destination erfahren"
    Dipl.-Geogr. Univ. Christina Wibmer, Nationalparkverkehrskonzept, Projektstelle der Landkreise Regen und Freyung Grafenau
  • "Regionale Betriebe als Nationalpark-Partner"
    Dieter Hoppe, Zwiesel