Menu BUND Naturschutz in Bayern e. V.

Top Themen

Ehren-Umweltpreis für Hubert Weinzierl

Der Name Hubert Weinzierl steht für den Umweltschutz in Deutschland. Am 26. Oktober erhielt der langjährige BN- und BUND-Vorsitzende den Ehrenpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) für sein Lebenswerk. Überreicht wurde die Auszeichnung von Bundespräsident Joachim Gauck. Weinzierls Verdienst sei es, dass Umweltschutz in Deutschland eine politische Kraft geworden sei, er habe die Menschen zum Nachdenken gebracht.

Energie: Taten statt Worte!

Am 23. Oktober hatte die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner eine Regierungserklärung zum Thema Energie abgegeben. Darin schlägt sie einen „Energiedielog“ vor. Doch der würde aus Sicht des BUND Naturschutz nur Sinn ergeben, wenn das Energiekonzept der Regierung im Einklang mit dem Klimaschutz stünde. Doch die Regierung macht den Ausbau der für die Energiewende unerlässlichen Windkraft fast unmöglich und torpediert die dezentrale Bürgerenergie in Bayern.

Stoppt TTIP und CETA!

Die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA zwischen der EU und den USA bzw. Kanada untergraben unsere Demokratie und bedrohen unsere Errungenschaften im Umwelt- und Verbraucherschutz. Wir fordern deshalb die Europäische Union und ihre Mitgliedsstaaten dazu auf, die Verhandlungen mit den USA über TTIP zu stoppen und das Handelsabkommen CETA mit Kanada nicht zu ratifizieren. Unterzeichnen Sie deshalb hier unsere europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA!

Überdüngung schadet Trinkwasser

Für Bayerns landwirtschaftliche Flächen sind die großen Düngermengen zu viel, die landwirtschaftliche Betriebe mit und ohne Viehhaltung und Biogasanlagen ausbringen. In einzelnen Regionen schlagen die Trinkwasserversorger Alarm, da die Nitratbelastung über den Grenzwerten liegt. Die EU hat deshalb schon die zweite Stufe eines Vertragsverletzungsverfahrens gegen Deutschland eingeleitet. Wir fordern einen besseren Schutz von Bayerns Gewässern und seinem Trinkwasser!

WÄHLEN UND DANN KLAPPE HALTEN?

Bürgerbeteiligung auf Bayerisch: Der BUND Naturschutz kritisiert die aktuellen Gesetzesvorlagen der Staatsregierung zum Bayerischen Verwaltungsverfahrensgesetz und zur Volksbefragung. „Wir müssen leider draußen bleiben“ – das ist das Fazit dieser Gesetzesentwürfe  zum Thema Bürgerbeteiligung. Ob Volksbefragungen oder die Beteiligung der Öffentlichkeit bei Großprojekten: Mehr direkte Demokratie ist offensichtlich unerwünscht.

Pressemeldungen

Was macht der BN?

map Unterfranken Oberfranken Mittelfranken Oberpfalz Schwaben Oberbayern Niederbayern

Der BUND Naturschutz rettet Tiere, Pflanzen und Landschaften überall in Bayern. Unsere Kreis- und Ortsgruppen sind in allen Landkreisen aktiv. Zusammen mit unseren Umweltbildungszentren bilden sie ein flächendeckendes Netzwerk für den Naturschutz.

Kreis- und Ortsgruppen
Umweltbildungsangebot
Naturschutzzentrum Wartaweil
Reisen+Produkte
Jugendorganisation JBN
Bundesverband BUND

BN vor Ort

Wie kann ich helfen?

Je mehr Menschen beim BUND Naturschutz mithelfen, desto wirkungsvoller können wir uns für die Natur einsetzen. Mit über 200.000 Mitgliedern sind wir der größte Umweltschutzverband Bayerns. Schließen Sie sich an!


Dialog

BN-Facebookseite

Termine

31.10.2014 Offener Umweltstammtisch (31.10.) Altötting, Bahnhofstr. 48 Altötting
01.11.2014 Abfischen der BN-Egerteiche Egersteg, 13.00 Uhr Wunsiedel
02.11.2014 „Wilde Schönheit” im Herzen der Stadt Rottenburg Rottenburg, Eingang Ziegeleigelände Landshut
02.11.2014 Stammtisch der OG Hilpoltstein 17 Uhr, Gasthaus Bögl, Zwingerstraße 8, 91161 Hilpoltstein Roth
03.11.2014 Mitgliederversammlung der BN-OG Eitensheim-Gaimersheim-Wettstetten Pizzeria Colosseo, Gaimersheim Eichstätt
Alle Termine