MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Klimaschutz: BUND Naturschutz kritisiert Klima-Päckchen der Bundesregierung

Die Anfang Oktober von der Bundesregierung beschlossenen Klimaschutzmaßnahmen sind zu wenig für die Klimaschutzziele des Abkommens von Paris und zu wenig für die Zukunft der Jugend. Der BUND Naturschutz ist enttäuscht von dem Klimaschutz-Päckchen der Regierung. Es ist keine Antwort auf die Fragen der vielen jungen Menschen, die für den Klimaschutz demonstrieren.

Am 20. September demonstrierten deutschlandweit 1,4 Millionen Menschen für konsequenten Klimaschutz (Foto: BN).

Die Wälder in Bayern leiden unter der fortschreitenden Klimaerwärmung (Foto: Eberhard/AdobeStock).

09.10.2019

Der BN-Landesvorsitzende Richard Mergner kritisiert das Klimapaket mit den Worten: „Am 20. September sind in Bayern an knapp 100 Orten über 120.000 Menschen für konsequenten Klimaschutz auf die Straße gegangen. Das heute vom Bundeskabinett verabschiedete Klimapaket ist keine Antwort auf die Fragen der vielen jungen Menschen auf der Straße. Die Bundesregierung speist sie nun mit einem kleinen unzureichenden Päckchen zum Klimaschutz ab. Doch Treibhausgasneutralität muss endlich das verbindliche Ziel allen politischen Handelns werden. Der BUND Naturschutz fordert diese bis 2040. Der CSU Parteivorsitzende Markus Söder muss, bevor dieses Gesetz vom Bundestag beschlossen wird, echte Nachbesserungen einfordern. Klimaschutzmaßnahmen müssen das in Paris beschlossene 1,5-Grad-Ziel anstreben“.

Das Klimapäckchen der Regierung bringt lediglich ein Drittel dessen zusammen, was zur Erreichung der Klimaziele 2030 nötig ist. Die Regierung bringt den Mut nicht auf, klimaschädliche Subventionen zu streichen. Doch die Folgekosten des unterlassenen Klimaschutzes sind jetzt schon größer als die geplanten Investitionen in den Klimaschutz. Das Klimaschutzgesetz von Umweltministerin Schulze sollte wenigstens garantieren, dass die Regierung künftig nachlegen muss. 

Die Klimabewegung muss die Politik weiter unter Druck setzen. Wir fordern von der Bundesregierung sofortige Maßnahmen für einen gerechten und wirksamen Klimaschutz. Schließen Sie sich an! Unterschreiben Sie unseren Appell an die Regierung:

Das Klima kippt: Jetzt handeln!