Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Aktionen

Eichhörnchen beobachten und melden

Themen

  • Übersicht

Tiere und Pflanzen

Über uns

30. Internationaler Donaukongress

Der BUND Naturschutz (BN) lädt ein zum 30. Internationalen Donaukongress am 27. und 28. November. Im Fokus steht dieses Mal der Hochwasser- und Bodenschutz. Die Veranstaltung ist hybrid geplant, das heißt mit der Möglichkeit, vor Ort in Niederalteich teilzunehmen oder die Vorträge online zu verfolgen. Wenn sich die Corona-Infektionen weiter so dynamisch entwickeln wie in den vergangenen Wochen, kann auf eine Online-Übertragung umgestellt werden.

19.11.2021

Auf dem Kongress präsentieren am Samstag, 27. November, fünf Referentinnen und Referenten Beiträge zu der Frage, wie die Landschaft besser für Hochwasser, aber auch für Dürrephasen gerüstet werden kann. Eröffnet wird der Kongress um 10.30 Uhr durch den BN-Landesvorsitzenden Richard Mergner, der auch durch den Tag führen wird.

Der Sonntag ist traditionell der Tag einer politischen Podiumsdiskussion – in diesem Jahr mit den wieder oder neu gewählten Bundestagsabgeordneten der demokratischen Parteien aus der Region. Mit dem BN-Ehrenvorsitzenden Hubert Weiger diskutieren dann Thomas Erndl (CSU), Rita Hagl-Kehl (SPD), Erhard Grundl (Bündnis 90/Die Grünen) sowie Muhanad Al-Halak (FDP). Die Moderation übernimmt Birgit Fürst vom Bayerischen Rundfunk.
Thema der Diskussion sollen die Konzepte der Abgeordneten bzw. der jeweiligen Parteien zum Klimaschutz sein, aber auch deren Ideen für die Anpassung des Landes an die Folgen des bereits laufenden Klimawandels.

Aktuell ist eine Präsenzteilnahme in der Landvolkshochschule in Niederalteich unter 2G-Bedingungen (geimpft oder genesen) möglich, zusätzlich unter Einhaltung der Hygieneregeln der Landvolkshochschule. Je nach Entwicklung der Coronalage wird jedoch gegebenenfalls auch die Podiumsdiskussion online übertragen. Für die Online-Teilnehmerinnen und Teilnehmer wird über den parallel laufenden Chat-Kanal auch eine Beteiligung an den Diskussionen möglich sein. Ab 20. November sind die Links für die Teilnahme an den Veranstaltungen unter www.deggendorf.bund-naturschutz.de zu finden.

V.i.S.d.P / Kontaktadressen für Rückfragen:
Georg Kestel
1. Vorsitzender Kreisgruppe Deggendorf
Tel: 0991 – 32090241
e-mail: G.Kestel@planwerk-landschaft.de

für Rückfragen:
BUND Naturschutz, Kreisgruppe Deggendorf
Geschäftsstelle:
Amanstraße 21
94469 Deggendorf
Tel: 0991 – 32555
e-mail: deggendorf@bund-naturschutz.de