Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Aktionen

Eichhörnchen beobachten und melden

Themen

  • Übersicht

Tiere und Pflanzen

Über uns

Allgäuer radeln zu den IAA-Protesten in München

BN-Mitglieder und Unterstützer machen sich auf den Weg, um am Samstag an der Fahrrad-Demo gegen die IAA in München teilzunehmen. Gruppe will auch Zeichen gegen B12-Ausbau setzen.

10.09.2021

Am kommenden Samstag (11. September) findet in München anlässlich der dort zeitgleich stattfindenden Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) eine Großdemonstration „Klimaschutz statt Autolobby – Mobilitätswende jetzt!“ statt. Eine Gruppe von ca. 20 Allgäuer Radlerinnen und Radlern ist anlässlich des geplanten B12‑Ausbaus am Freitag, 10. September, mit dem Fahrrad von Kaufbeuren in Richtung München losgefahren, um am nächsten Tag an der großen Fahrraddemo teilzunehmen.

Zum Auftakt setzten Sie an der B12 bei Kaufbeuren ein Zeichen für eine Verkehrswende. Josef Kreuzer, Kreisvorsitzender des BN im Ostallgäu: „Mit dem geplanten autobahngleichen B12-Ausbau für eine halbe Milliarde Euro wird die bisherige autozentrierte Verkehrspolitik weiter zementiert. Um die Klimaziele von Paris zu erreichen, muss das Geld in Bus-, Bahn-, Rad- und Fußverkehr und nicht in Straßenausbau investiert werden.“

Thomas Reichart, B12-Beauftragter der BN-Kreisgruppe Ostallgäu, ergänzt: „Wir fordern von der neuen Bundesregierung, den Bundesverkehrswegeplan zu überarbeiten und alle klimaschädlichen Projekte herauszustreichen. Dazu gehört auch der autobahngleiche B12-Ausbau zwischen Buchloe und Kempten.“

Weitere Informationen unter:
https://www.bund-naturschutz.de/pressemitteilungen/zukunftsfaehige-verkehrspolitik-statt-neue-allgaeu-autobahn
https://youtu.be/ECqr8AgjPC4
https://www.bund-naturschutz.de/umweltpolitik/bundestagswahl-2021/strassenbaudinosaurier