MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Für eine echte wirtschaftliche, ökologische und soziale Reform nach der Corona-Krise

Die Corona-Pandemie führt zu gravierenden Belastungen für die Menschen in unserem Land. Für nicht wenige von ihnen ist sie existenzbedrohend. Zugleich haben die vergangenen Monate einmal mehr den Blick auf Fehlentwicklungen in der Art unseres Wirtschaftens und Lebens als Gesellschaft gelenkt.

07.07.2020

Die Landesverbände des BUND Naturschutz (BN) und der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Bayern rufen deshalb dazu auf, die Krise auch als Auftrag zu verstehen, für positive Veränderungen in Gesellschaft und Umwelt zu sorgen.
Gemeinsam haben die Landesvorsitzenden am Donnerstag, 2. Juli 2020 in Nürnberg eine entsprechende Erklärung der Öffentlichkeit vorgestellt und fordern darin eine „Sozial-ökologische Wende – JETZT“.
In dem Papier benennen der Bund Naturschutz und die AWO als große Verbände der Zivilgesellschaft in Bayern konkrete Handlungserfordernisse. Zugleich zeigen wir Fehlentwicklungen der derzeit laufenden Versuche zur Abmilderung der Folgen der Pandemie auf. Ein „Weiter so“ darf es nach der Corona-Krise aus unserer Sicht nicht geben. Vielmehr braucht es eine breite Debatte in Gesellschaft und Politik über die sozial-ökologische Zukunft unseres Landes.

Zur Erklärung „Sozial-ökologische Wende JETZT“:
https://www.awo-bayern.de/fileadmin/redaktion/Inhalt/PDFs/Aktuelles_Projekte_und_Aktionen/Erkl%C3%A4rung%20Sozial-%C3%B6kologische%20Wende%20-%20JETZT.pdf

Für Rückfragen:
Stefan Schäffer, Pers. Referent des Vorsitzenden, BUND Naturschutz 0911/8187810
buero.landesvorsitzender@bund-naturschutz.de