MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Naturschutzpreis für Louise und Percy Schmeiser

Der Bund Naturschutz hat Mitte September den Bayerischen Naturschutzpreis 2010 an Louise und Percy Schmeiser verliehen. Damit ehrte der BN den weltweiten Einsatz des Ehepaars Schmeiser für eine gentechnikfreie Lebensmittelproduktion.

Im Bild: Stellvertretende BN-Vorsitzende Doris Tropper, Percy Schmeiser, Louise Schmeiser, BN-Vorsitzender Hubert Weiger

Der kanadische Farmer und Rapssaatgutzüchter Percy Schmeiser ist weltweit einer der bekanntesten Kämpfer für eine gentechnikfreie Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion. Percy und Louise Schmeiser führten 2004 einen aufsehenerregenden Prozess, an dessen Ende der Gentechnikkonzern Monsanto die Verantwortung für die Kontamination der Felder Schmeisers mit gentechnisch verändertem Saatgut einräumte. Mit vielen Veranstaltungen auch in Bayern hat das Ehepaar Schmeiser den Einsatz für eine gentechnikfreie Landwirtschaft unterstützt.

Mit der Verleihung des Bayerischen Naturschutzpreises hat der Bund Naturschutz das Lebenswerk von Louise und Percy Schmeiser geehrt: ihr weltweites Engagement für die Artenvielfalt, die Bewahrung der Ernährungssouveränität, eine bäuerliche Agrarkultur und für die Verteidigung elementarer demokratischer Grundrechte gegenüber Agrarkonzernen.

Der Bayerische Naturschutzpreis ist die höchste Auszeichnung des Bundes Naturschutz in Bayern e.V., dem ältesten und größten Naturschutzverband des Freistaats. Damit ist der Preis die bedeutendste Naturschutz-Auszeichnung Bayerns.