Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Aktionen

Eichhörnchen beobachten und melden

Themen

  • Übersicht

Tiere und Pflanzen

Über uns

Ihre Weihnachtsspende: Für eine lebenswerte Zukunft!

Der BUND Naturschutz hat 2021 viel erreicht, viel ist in Bewegung gekommen. Nie waren unsere Themen - Natur-, Umwelt- und Klimaschutz - so präsent. Jetzt dürfen wir nicht locker lassen. Unsere Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun. Danke, dass Sie uns dabei unterstützen.

Die Wildkatze ist wieder bei uns daheim in Bayern. Die Rückkehr der Samtpfoten ist nur durch viel ehrenamtliche Arbeit, einen langen Atem und großzügige Spenden möglich geworden. Nach wie vor brauchen die scheuen Tiere unsere Unterstützung: naturnahe und unzerschnittene Wälder als Lebensräume und Verbindungswege zu neuen Revieren. Bei Selb erwarben wir in diesem Jahr ein 17 Hektar großes Grundstück samt Wald und dem Moorkomplex Breiter Teich.* Das ökologisch wertvolle Gebiet nahe der bayerisch-tschechischen Grenze ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Lebensräumen am Grünen Band – und heute schon das Zuhause für bedrohte Tiere wie Kreuzotter, Seeadler oder Moorfrosch.

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie den Kauf wichtiger Flächen und den Artenschutz in Bayern!

Im April erklärte das Bundesverfassungsgericht das Klimagesetz der Bundesregierung für verfassungswidrig. Maßgeblich vorangetrieben wurde die erste erfolgreiche Umweltklage vor dem Gericht vom BUND und mit BN-Geschäftsführer Peter Rottner als einem der Kläger. Die 1,5-Grad-Grenze des Pariser Klimaabkommens gilt damit als verfassungsrechtlich verbindlich. Wir fordern nun feste Ziele für Energieeinsparungen, Energieeffizienz und den Ausbau erneuerbarer Energien im bayerischen Klimaschutzgesetz! Gemeinsam mit der TU München haben wir mit der Studie „Bayern als Modellregion für die Energiewende“ den Weg aufgezeigt: Bis 2040 ist Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien für Bayern machbar.

Mit Ihrer Spende werden Sie Teil des Wandels!

Insgesamt 300 Hektar landwirtschaftlicher Fläche besitzt der BN. Das Land wird meist als Weideland von beauftragten Bäuerinnen und Bauern bewirtschaftet. Sie können nicht nur regionale Bioprodukte aus artgerechter Tierhaltung vermarkten. Ihre Tiere sind gleichzeitig Landschaftspfleger. So erhalten wir selten gewordene Kulturlandschaften, die z. B. Lebensraum für Wiesenbrüter und andere darauf spezialisierte Tiere und Pflanzen sind. Bayernweit unterstützen wir solche Beweidungsprojekte, oft mit alten Nutztierrassen: Ziegen pflegen die Landschaft in Pfreimd, Landkreis Schwandorf; alte Rinderrassen weiden auf Hutangerflächen im Nürnberger Land; Rhön-Schafe im Landkreis Rhön-Grabfeld; Wasserbüffel im Landkreis Mühldorf.

Mit Ihrer Weihnachtsspende fördern Sie die Landschaftspflege in Bayern!

Baumklettern, Floßbau, Nachtwanderungen: Die Umwelt- und Ökostationen des BUND Naturschutz stehen für unvergessliche Kindheitserlebnisse. In ganz Bayern vermitteln Exkursionen, Programme für Schulklassen und Naturschutzprojekte zum Mitmachen der jüngsten Generation Artenkenntnis, Wissen über Wald, Bienen und Klima. Workshops und Veranstaltungen zu Energie, Kleidung, Ernährung oder Müll runden das Angebot unserer Umweltbildung ab. So wachsen unsere Kinder mit einem innigen Verhältnis zur Natur unserer Heimat auf und dem Wissen, wie sie bewahrt werden kann.

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie Umweltbildung für jährlich 70.000 Teilnehmende.

Nur so kann es für alle eine lebenswerte Zukunft geben!

Setzen Sie sich gemeinsam mit uns für eine Gesellschaft ein, die in Frieden mit der Natur lebt. Nicht nur Tiere und Pflanzen, auch wir Menschen brauchen eine gesunde Umwelt zum Leben. Ihre Spende hilft direkt!

Beate Rutkowski, stv. Landesvorsitzende
  • 30 Euro Damit leisten Sie einen wertvollen Beitrag, um Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen die Natur nahezubringen.
  • 60 Euro Damit unterstützen Sie unseren Notfallfonds für dringende Fälle, wie Proteste oder einstweilige Verfügungen vor Gericht.
  • 120 Euro Damit ermöglichen Sie den Kauf von ökologisch wertvollen Flächen und helfen, gefährdete Arten und Gebiete zu schützen.

Mit Ihrer Spende machen Sie der Natur ein Geschenk!

  • Ihre Spende
  • Ihre Daten
  • Zahlungsart
  • Bestätigen
Eine Baumpatenschaft erfordert eine Mindestspende von 50 Euro.

Ihre Spendenquittung erhalten Sie im ersten Quartal des darauf folgenden Jahres. Bei Spenden bis zu 300 € erkennt das Finanzamt die Vorlage des Kontoauszuges an.

* Pflichtfelder


Sichere Datenübertragung

Ihre Daten werden verschlüsselt versendet, wir gehen verantwortungsvoll damit um und geben sie nicht an Dritte weiter. Datenschutzerklärung