MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Energiespardorf Bayern

Das „Energiespardorf Bayern“ ist ein interaktives Modell einer durchschnittlichen bayrischen Gemeinde mit Wohnhäusern, Kleingewerbe und Landwirtschaft. Ebenso durchschnittlich ist der Energieverbrauch dieser Gemeinde.

Wie stellt man eigentlich die Stromversorgung eines ganzen Dorfes sicher? Und wie schafft man es gleichzeitig den CO2-Ausstoß zu senken, den Flächenverbrauch zu vermindern und die Nahrungsmittelproduktion im Auge zu behalten? Und wie kann man dabei die unterschiedlichen Interessen in der Gesellschaft unter einen Hut bringen? Antworten auf diese Fragen können durch das innovative Projekt „Energiespardorf Bayern“ des BUND Naturschutz gemeinsam in der Gruppe entwickelt werden. 
Das BUND Naturschutz-Projekt hat Pilotcharakter: Seine innovativer Ansatz wird vom Bayerischen Wirtschaftsministerium gefördert. Die beteiligten BUND Naturschutz-Kreisgruppen in den Regionen übernehmen die Organisation und Verwaltung vor Ort. Die Gesamtkoordination erfolgt durch das Naturschutz- und Jugendzentrum Wartaweil am Ammersee. Dort wurde das Modell entwickelt und in Zusammenarbeit mit der Caritas Landsberg und Asylantenklassen der Berufsschule Mindelheim gebaut.

Umfang und Verleih

Das Modell besteht aus einem PKW-Anhänger.
Für den Aufbau werden ein bis zwei Personen benötigt.
In Bayern stehen zur Zeit vier Energiespardörfer zur Ausleihe zur Verfügung :

Naturschutz- und Jugendzentrum Wartaweil
Kreisgruppe Roth
Kreisgruppe Pfaffenhofen
Kreisgruppe Amberg

Ansprechpartner und Koordination der Ausleihe:
BUND Naturschutz in Bayern e. V.
Naturschutz- und Jugendzentrum Wartaweil
Wartaweil 76/77
82211 Herrsching
Frau Birgit Geurden
Telefon: (08152) 96 77 08
birgit.geurden@bund-naturschutz.de

Ausführliche Informationen über das Energiespardorf Bayern