MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Bayerischer Naturschutzpreis für Vandana Shiva

Der Bund Naturschutz hat am 4. Dezember die indische Physikerin Vandana Shiva mit dem Bayerischen Naturschutzpreis geehrt. Die Trägerin des alternativen Nobelpreises erhielt die Auszeichnung als eine der wichtigsten Vorkämpferinnen der globalisierungskritischen Bewegung.

Mit dem Bayerischen Naturschutzpreis erhielt die indische Physikerin Vandana Shiva die höchste Auszeichnung des Bundes Naturschutz. Im Bild von links: Sebastian Schönauer (stellvertretender BN-Vorsitzender), Vandana Shiva, Doris Tropper (stellvertretende BN-Vorsitzende), Hubert Weiger (BN-Vorsitzender)

Der BN-Vorsitzende Prof. Dr. Hubert Weiger verlieh Vandana Shiva den Bayerischen Naturschutzpreises am 4. Dezember im historischen Rathaussaal der Stadt Nürnberg. Weiger erklärte, Shivas Kampf gegen Gentechnik-Konzerne, für die Stärkung der Frauen und den Erhalt der Saatgutvielfalt mache Vandana Shiva mit zu den weltweit bekanntesten Gallionsfiguren gegen die negativen Auswirkungen der Globalisierung, für den Klimaschutz und die Erhaltung der Biodiversität.

Der BN-Vorsitzende betonte, Vandana Shiva habe mit ihrer engagierten Vortragstätigkeit und ihrem charismatischen Auftreten gerade auch in Bayern – zum Beispiel bei zahlreichen Veranstaltungen des Bundes Naturschutz - Bauern und Verbraucher wachgerüttelt und den Widerstand gegen die Agrogentechnik massiv unterstützt. Damit habe sie auch entscheidend Anteil daran, dass die CSU und die von ihr gestellte Staatsregierung ihre Position zur Agrogentechnik völlig verändert hat und sich heute gemeinsam mit dem Bund Naturschutz für ein gentechnikfreies Bayern und Deutschland einsetzt.

Dr. Vandana Shiva ist eine der wichtigsten Vorkämpferinnen der globalisierungskritischen Bewegung. Die indische Physikerin ist Trägerin des Alternativen Nobelpreises und hat sich durch ihren Kampf gegen die negativen Auswirkungen der Globalisierung weltweit Ansehen verschafft. Seit den 70er-Jahren setzt sie sich ein für die Erhaltung der Saatgutvielfalt, gegen die Vertreibung der Kleinbauern durch die „grüne Revolution“, die weltweit von Agro-Gentechnikkonzernen vorangetrieben wird. Zudem ist sie im Kampf für Klimaschutz und Biodiversität aktiv und als Umweltaktivistin, Forscherin und Ökofeministin tätig.

Der Bayerische Naturschutzpreis ist die höchste Auszeichnung des Bundes Naturschutz, des ältesten und größten Natur- und Umweltschutzverbandes in Bayern. Damit ist der Preis die bedeutendste Naturschutzauszeichnung Bayerns. Der Bund Naturschutz verleiht den Preis seit über 30 Jahren an hoch verdiente Persönlichkeiten für ihr herausragendes Wirken im Natur- und Umweltschutz.