Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Aktionen

Eichhörnchen beobachten und melden

Themen

  • Übersicht

Tiere und Pflanzen

Über uns

Agrarbündnis Bayern

Das Agrarbündnis Bayern, in dem inzwischen 19 Organisationen aus den Bereichen Landwirtschaft, Umwelt, Verbraucherschutz, Tierschutz und Entwicklungspolitik zusammenarbeiten, mischt sich aktiv in die agrarpolitische Diskussion ein.

Alles heile Welt in Bayern?

Im Zuge der Verhandlungen zur EU-Agrarpolitik demonstrierte - Corona-konform - das Agrarbündnis Bayern mit Bauern-, Umwelt-, Tierschutzverbänden und Verbraucherschaft vor der Staatskanzlei in München für bessere politische Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Land- und Lebensmittelwirtschaft.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung und die Statements der beteiligten Verbände

Die Veranstaltung wurde auf facebook gestreamt und ist noch für einige Zeit nachzusehen unter https://de-de.facebook.com/bundnaturschutz/
Danach soll ein Zusammenschnitt der Reden auf dem BN-Youtube-Kanal zu sehen sein

Aktion in München: Solidarität mit der „Wir haben es satt“ Demonstration in Berlin

Eintreten für eine Agrarwende: Statt Aufruf zur Großdemo wird ein Fußabdruck nach Berlin gesendet:

Die Internationale Grüne Woche, bei der sich in Berlin alljährlich die Akteure der Agrarwirtschaft aus aller Welt präsentieren, findet dieses Jahr digital statt. Das Verbändebündnis „Meine Landwirtschaft“ wird sich in Berlin am 16. Januar mit einer an die Pandemiesituation angepassten lokalen Aktion vor dem Bundeskanzleramt zu Wort melden. Bayerische Umwelt-, Verbraucher-, Tierschutz- und Bauernorganisationen, die sich im Agrarbündnis Bayern zusammengeschlossen haben, senden Solidaritätsbotschaften in Form von Fußabdrücken nach Berlin.

Bei einer Aktion am Münchner Marienplatz haben sie ihre Forderungen vorgestellt und zu weiteren Solidaritätsbekundungen aufgerufen. Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung zur Aktion.

Menschen aus ganz Deutschland konnten sich mit individuell gestalteten Fußabdrücken virtuell an der Aktion "Agrarwende lostreten" beteiligen.

Bilder zur Aktion

Die Verbände im Agrarbündnis Bayern

Soja, Regenwald und Glyphosat

Was Sie schon immer über Futtermittel wissen w(s)ollten

Das derzeitige Agrarsystem produziert billiges Fleisch mit hohen gesellschaftlichen Kosten. Von der Intensivtierhaltung über den Verlust der Artenvielfalt bis zum Höfesterben: Die ökologischen und wirtschaftlichen Probleme in der Landwirtschaft sind allesamt verknüpft.

In unserer Broschüre geht es um das Futter für die Tiere und die Probleme, die damit verbunden sind.

mehr

Am 5. Februar fand zur Vorstellung der Broschüre ein Pressegespräch in Nürnberg statt. Die Pressemitteilung finden Sie hier

Weitere Aktivitäten des Agrarbündnis Bayern

Pressemitteilung vom 13. April 2016: Solidarität mit Milchbauern

Flyer

Das Agrarbündnis bezog im internationalen Jahr der Familienlandwirtschaft Position. 

Bäuerliche Familienbetriebe wirtschaften anders als industrielle Landwirtschaftsbetriebe. Was die Unterschiede sind und welche Vorteile Familienbetriebe haben, aber auch welche Politik nötig ist, damit sich die Familienbetriebe halten können, lesen Sie hier

Mehr vom Agrarbündnis Bayern:

Naturgemäß Gärtnern

Garten und Balkon bieten vielfältige Möglichkeiten, die Artenvielfalt zu fördern, sind Augenweide und bieten angenehme Düfte.

Weiter