Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Eichhörnchen beobachten und melden

Themen

  • Übersicht

Tiere und Pflanzen

Über uns

Bewerbung Garmisch-Partenkirchens um Ski-Weltmeisterschaften 2027: Ein Anachronismus in Zeiten der Klimakrise

Der Gemeinderat von Garmisch-Partenkirchen entscheidet in Kürze über eine erneute Bewerbung um die alpinen Ski-Weltmeisterschaften im Jahr 2027. In einem offenen Brief an die politischen Entscheidungsträger in Garmisch-Partenkirchen begründet der BUND Naturschutz seine klar ablehnende Haltung zu einer neuen Bewerbung.

12.03.2021

„Bereits die letzte Ski-Weltmeisterschaft 2011 in Garmisch-Partenkirchen hat gezeigt, dass einem geringen wirtschaftlichen Nutzen erhebliche Eingriffe in die Natur gegenüberstehen“, so Axel Doering, Vorsitzender der BN-Kreisgruppe Garmisch-Partenkirchen. „Um Ski-Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen zu ermöglichen, sind voraussichtlich massive Ausbauten von Beschneiungsanlagen und Beschneiungsbecken nötig.“

„In den letzten 40 Jahren ist die Durchschnittstemperatur in Garmisch-Partenkirchen um 1,5 Grad Celsius gestiegen. Das entspricht einer Differenz von 300 Höhenmetern, die Garmisch heute klimatisch niedriger liegt“, so Richard Mergner, Landesvorsitzender des BUND Naturschutz.„Ski-Weltmeisterschaften in Bayern sind eine Anachronismus in Zeiten der Klimakrise. Wir lehnen sie daher ab.“