MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Der BUND Naturschutz nimmt Stellung

Hier finden Sie Veröffentlichungen des BUND Naturschutz, Broschüren, Stellungnahmen und Ausstellungen zu verschiedenen relevanten Themen

Soja, Regenwald und Glyphosat

Was Sie schon immer über Futtermittel wissen w(s)ollten

Das derzeitige Agrarsystem produziert billiges Fleisch mit hohen gesellschaftlichen Kosten. Von der Intensivtierhaltung über den Verlust der Artenvielfalt bis zum Höfesterben: Die ökologischen und wirtschaftlichen Probleme in der Landwirtschaft sind allesamt verknüpft.

In unserer Broschüre geht es um das Futter für die Tiere, die Probleme, die damit verbunden sind und es werden Alternativen zu den (Soja-)Futtermittelimporten aufgezeigt.

mehr

Fleischatlas

Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel

Der Fleischatlas 2018 informiert über die negativen Auswirkungen der Fleischproduktion und zeigt  Alternativen auf

Die Fleischatlanten sind ein Kooperationsprojekt von BUND, Heinrich-Böll-Stiftung und Le Monde diplomatique.
Inzwischen sind erschienen: (zum download bitte anklicken)
Fleischatlas 2013
Fleischatlas 2014
Fleischatlas extra Verschwendung
Fleischatlas 2016 Deutschland regional

BN informiert - Landwirtschaft mit Zukunft

Auf 12 Seiten ist zusammengefasst, was in der industriellen Landwirtschaft falsch läuft und was Gesellschaft, Politik und der Einzelne dagegen tun können.

Die Kurzfassung der Landwirtschaftsposition hier zum download

Stellungnahme des BN anlässl. der Expertenanhörung zur Gemeinsamen Agrarpolitik nach 2020 im Bayerischen Landtag

Am 5. Juli 2017 fand vor dem Agrarausschuss des Bayerischen Landtags eine Anhörung zum Thema „Entwicklung einer sozialen und nachhaltigen Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020" statt. Dabei hat sich für den BUND Naturschutz die Agrarreferentin Marion Ruppaner für eine bäuerliche und ökologisch ausgerichtete Förderpolitik und die Änderung der Gießkannenförderung mit Milliarden an Steuergeldern eingesetzt.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung zum Thema

Lesen Sie hier die Stellungnahme des BUND Naturschutz

BN- Landwirtschaftsposition

Eine Analyse der industriellen Landwirtschaft, Forderungen an und Handlungsmöglichkeiten der Gesellschaft und die Zielvorstellungen des BUND Naturschutz finden Sie in der BN-Landwirtschaftsposition in der Neuauflage vom Juni 2017

Die Position zum download hier

Der BN arbeitet auch in der bundesweiten Agrarplattform zur Umsetzung der EU-Agrarreform mit.weiter

Für eine gesellschaftlich unterstützte Landwirtschaftspolitik

Veröffentlichung der Agrarplattform, einem Bündnis von 30 Organisationen aus Landwirtschaft, Umwelt- und Naturschutz, Tierschutz und Entwicklungspolitik in der BUND und BUND Naturschutz Mitglieder sind.

Untertitel: EU-Agrarpolitik für eine Qualitätsstrategie umbauen
Ziele für die GAP-Reform nach 2020 und Schritte des Übergangs in Deutschland 2017/2018
Gemeinsame Forderungen der Plattform-Verbände

In dem Papier wird eine grundlegende Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU nach 2020 eingefordert und werden Umschichtungsvorschläge für die jetzt laufende Agrarförderperiode in Deutschland vorgelegt

Das Papier zum download finden Sie hier

Garten-Ausstellung

Der BN hat sechs Rollups rund ums Thema naturnahes Gärtnern erstellt.

  • Blumenwiese - Gönnen auch Sie sich ein buntes Blumenmeer in Ihrem Garten
  • Insekten bei der Arbeit - Fleißige Helfer für ein buntes Blütenmeer in Ihrem Garten
  • Lebens-Raum schaffen - Paradiese für Tiere, Insekten und Pflanzen im Garten
  • Wildkraut - Regulierung ohne Gift für einen gesunden Garten
  • Oasen für Schmetterlinge
  • Rekordverdächtige Schmetterlinge

Die Ausstellung kann ausgeliehen werden.

Mehr

Ausstellung Nutzpflanzenvielfalt in Gefahr

Die Ausstellung, die der BUND Hannover erstellt hat, enthält Informationen zu den Gründen des Rückgangs der Sortenvielfalt auf den Äckern, wunderschöne Bilder zu verschiedensten Sorten an Tomaten, Chilis, Mais uvm. und was gegen den Rückgang getan werden kann.

Die Ausstellung auf 12 A0-großen LKW-Planen kann ausgeliehen werden. Weitere Informationen finden Sie hier

BN aktuell Stickstoffüberschüsse reduzieren

Die europäische Union hat Ende Oktober 2016 Klage gegen Deutschland vor dem europäischen Gerichtshof erhoben, weil die Nitratrichtlinie (Richtlinie 91/676/EWG) aus dem Jahr 1991 nach wie vor unzureichend umgesetzt ist.

Warum das so ist und welche Maßnahme der BN zur Verbesserung der Situation vorschlägt lesen Sie in der Neuauflage des BN aktuell

Tierwohl - was sagen uns die Labels?

Was bedeutet welches Siegel an der Fleischtheke, welche Labels taugen zum Nachweis, dass es den Tieren im Stall wirklich besser geht und welche Forderungen erhebt der BUND Naturschutz?

Zu diesen Fragen hat die Agrarreferentin Marion Ruppaner eine Zusammenfassung erstellt. Lesen Sie hier das BN aktuell zum Thema

BN Aktuell EU-Agrarreform 2015 - 2020

Mit den jetzt beschlossenen Gesetzen und Verordnungen zur Ausgestaltung der EU-Agrarreform ist kein großer Wurf gelungen. Die EU-Agrarpolitik und ihre Finanzierungsinstrumente sind weder wesentlich grüner noch gerechter geworden.

Weitere Informationen finden Sie im
BN AKTUELL: EU-Agrarreform 2015 - 2020