Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Eichhörnchen beobachten und melden

Themen

  • Übersicht
  • Klimakrise

Tiere und Pflanzen

Über uns

Sumpf-Heidelibelle (Sympetrum depressiusculum): Steckbrief

Die Sumpf-Heidelibelle hat ihre deutschen Verbreitungsschwerpunkte in Bayern und Brandenburg. Obwohl die Art auch in fischereiwirtschaftlich genutzten Teichen zu finden ist, hat sich ihr Zustand in den vergangenen Jahren verschlechtert, sie gilt hierzulande als vom Aussterben bedroht.

Die Sumpf-Heidelibelle (Sympetrum depressiusculum) bevorzugt lückig bewachsene Flachwasserbereiche, die sich rasch erwärmen. Große Bestände können sich an Gewässern entwickeln, die den Winter über trocken fallen und erst ab Mai Wasser führen. Hier hat die Art Konkurrenzvorteile gegenüber anderen Libellenarten. Entsprechende Verhältnisse finden sich z. B. am Bodensee, dem Forggensee, im Rosenheimer Inntal oder an extensiv genutzten und spät angestauten Karpfenteichen in der Oberpfalz, aber auch an zumindest drei Fischzuchten in Oberbayern. Die Imagines halten sich oft im angrenzenden Offenland auf, bevorzugt auf Streuwiesen oder extensiv genutztem Grünland. Auch neu angelegte Flachgewässer werden aufgrund des wahrscheinlich hohen Ausbreitungsvermögens bei geeignetem Wasserstandsregime besiedelt. Hier finden sich aber zumeist nur wenige Tiere.

Biologie der Sumpf-Heidelibelle (Sympetrum depressiusculum)

  • Schlupfzeit: Mitte Juni bis Juli
  • Flugzeit: Ende Juni bis September 

Gefährdung und Schutzmaßnahmen

Die Bestände der Sumpf-Heidelibelle sind in den vergangenen Jahrzehnten durch Intensivierung in der Karpfenzucht und zurückgehende Überschwemmungsflächen stark zurückgegangen. Bereits Ende der 1990er-Jahre galt sie als "stark gefährdet" (2), in der Roten Liste Bayerns von 2005 und 2017 wird sie als "vom Aussterben bedroht" (1) kategorisiert. Geeignete Schutzmaßnahmen sind neben der großflächigen Renaturierung von Feuchtgebieten die Anlage zeitweise wasserführender Mulden und deren dauerhafte Offenhaltung auf Flächen mit hohem Grundwasserstand, vorzugsweise in Gebieten mit hohen Sommerwasserständen. 

Systematik

  • Klasse: Insekten (Insecta)
  • Ordnung: Libellen (Odonata)
  • Unterordnung: Großlibellen (Anisoptera)
  • Familie: Segellibellen (Libellulidae)
  • Gattung: Heidelibellen (Sympetrum)
  • Art: Südliche Heidelibelle (Sympetrum depressiusculum)