MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Haus- und Straßensammlung des Bundes Naturschutz - Helfen Sie: Bayerns Schönheit bewahren!

Bund Naturschutz startet Spendenwoche: Ab Montag sind 10.000 Sammler und 12.000 Schüler für den Schutz von Bayerns Schönheit unterwegs.

22.04.2003

Der Bund Naturschutz (BN) startet am Montag die größte Sammelaktion für Natur- und Umweltschutz in Bayern auf ehrenamtlicher Ebene. Etwa 10.000 Sammlerinnen und Sammler sowie 12.000 Schülerinnen und Schüler sind vom 28. April bis 4. Mai 2003 mit Spendendosen und Sammellisten vor Ort unterwegs. "In Zeiten leerer Staatskassen sind wir privat gefordert, dort einzuspringen, wo die öffentliche Hand nichts mehr geben kann. Natur- und Umweltschutz gibt es nicht zum tarif", erklärte BN-Landesgeschäftsführer Peter Rottner zum Auftakt der Sammelwoche. Er versicherte, dass die erzielten Einnahmen ausschließlich für satzungsgemäße Aufgaben des Umweltverbandes Verwendung finden.

"Helfen Sie uns, Bayerns Schönheit zu bewahren!", lautet der Appell des Bundes Naturschutz an die bayerische Bevölkerung. Bayern ist mit dem Verlust einer Fläche von rund 40 Fußballfeldern pro Tag trauriger Spitzenreiter unter den Bundesländern beim Flächenverbrauch. So verliert Bayern vor allem durch die Ausweisung von neuen Gewerbegebieten sein natürliches Gesicht. Dem wolle der BN entgegentreten und die natürlichen wie kulturellen Einzigartigkeiten Bayerns erhalten. Im Mittelpunkt stünden dabei Ankauf und Pacht schutzwürdiger Gebiete sowie vielfältige Maßnahmen zur Erhaltung der heimischen Tier- und Pflanzenwelt. Auch um Wald und Wasser zu schützen, investiert der Bund Naturschutz gezielt in entsprechende Projekte.

Der Bund Naturschutz, der im Jahr 1913 gegründet wurde und in diesem Jahr sein 90jähriges Jubiläum feiert, setzt sich dafür ein, dass auch spätere Generationen noch eine naturnahe lebenswerte Heimatlandschaft vorfinden. "Wir möchten, dass auch die Tiere und Pflanzen unserer Heimat überleben können. Erst das freiwillige finanzielle Engagement ermöglicht es uns aber, wichtige ökologische Projekte am Leben zu erhalten", betonte Rottner.

Der Bund Naturschutz bittet die Bevölkerung, die Sammlerinnen und Sammler zu unterstützen. Spenden können auch unmittelbar auf das Konto 88 44 000 der Bank für Sozialwirtschaft München, BLZ 700 205 00, Verwendungszweck "HUS 2003", überwiesen werden.