MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Entdecken Sie die Geschichte des BUND Naturschutz

1900-1920

  • Der "Bund Naturschutz in Bayern e. V." wird gegründet
  • Erster Vorsitzender wird Professor Karl Freiherr von Tubeuf
  • BN verhindert eine Verschandelung des Königssees
  • Vereinszeitschrift "Blätter für Naturschutz und Naturpflege" erscheint

  • Mehr Details

1920-1930

  • Die ersten BN-Kreisgruppen entstehen
  • Mitte der 20er-Jahre ist der BN in allen Teilen Bayerns vertreten
  • Der BN kauft sein erstes Schutzgrundstück

    Mehr Details

1930-1940

  • Der BN tritt in den nationalsozialistischen Reichsbund für Volkstum und Heimat ein und richtet sich an der NS-Ideologie aus
  • Immer wieder arbeitet der BN mit der NS-Organisation "Kraft durch Freude" und der Hitlerjugend zusammen
  • Weiterer Ankauf von Schutzgebieten

    Mehr Details

1940-1950

  • Erster Vorsitzender der Nachkriegsära wird Dr. Hans Walter Frickhinger
  • Eine kritische Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit bleibt vorerst weitgehend aus
  • Biologische Station in Seeon, Lehr- und Forschungsstätte für Naturschutz in Wartaweil

    Mehr Details

1950-1960

  • Universitätsprofessor Dr. Eduard Brenner wird Vorsitzender
  • Zentrale Themen der Zeit des Wiederaufbaus und des Wirtschaftsbooms: Natur-, Landschafts- und Gewässerschutz
  • BN rettet Litzauer Lechschleife bei Schongau
  • Professor Alwin Seifert wird Vorsitzender
  • BN sichert mehrere Naturschutzgebiete

    Mehr Details

1960-1970

  • Dr. Johann Mang wird Vorsitzender
  • Innervertbandliche Opposition gegen staatsfreundliche Linie des BN formiert sich
  • BN startet Projekt zur Wiedereinbürgerung von Bibern
  • Hubert Weinzierl wird Vorsitzender
  • BN wandelt sich zum schlagkräftigen naturschutzpolitischen Interessenverband
  • Gezielter Aufbau des Kreisgruppennetzes

    Mehr Details

1970-1980

  • Eröffnung des Nationalpark Bayerischer Wald
  • Gründung des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)
  • Die JBN als selbstständiger Jugendverband ensteht
  • BN setzt erstmals Volksbegehren für umweltpolitische Ziele ein
  • Gründung des BN-Bildungswerkes
  • Absage an die Atomkraft und Rein-Main-Donau-Kanal

    Mehr Details

1980-1990

  • 70jähriges Jubiläum mit über 50.000 Mitgliedern
  • Lebhafte öffentliche Debatte über Luftverschmutzung
  • Erfolgreicher Kampf gegen die geplante WAA in Wackersdorf
  • BN-Initiative für ein "Grünes Band" entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze

    Mehr Details

1990-2000

  • 1991: mehr als 100.000 Mitglieder
  • Schwerpunktthemen Erneuerbare Energien, Müllentsorgung, Öko-Landbau, Verkehrspolitik
  • Erster internationaler Donaukongress
  • Gründung der Bürgeraktion "Das bessere Verkehrskonzept"
  • Aufbau von fünf Umweltstationen
  • Grundsatzposition "Zukunftsfähiges Bayern" für ein Wirtschaftsmodell im Einklang mit der Natur
  • 1997 Umzug der Landesgeschäftsstelle von München nach Regensburg
  • Der Nationalpark Bayerischer Wald wird auf BN-Initiative auf das Doppelte seiner bisherigen Fläche erweitert
  • 260.000 unterschreiben für die Zulassung des Volksbegehrens "Gentechnikfrei aus Bayern"
  • 500.000 Menschen in Bayern unterstützen unsere Forderung nach Kennzeichnung von Gen-Food

    Mehr Details

2000-2010

  • Gebietsvorschläge für das europäische Schutzgebietssystem NATURA 2000
  • Startschuss für die "Sandachse Franken"
  • Schwerpunktthema Waldschutz, Gründung des Bürgerwaldforums, Volksbegehren "Aus Liebe zum Wald"
  • Klimaschutz wird weltweites Thema
  • Prof. Dr. Hubert Weiger wird neuer BN-Vorsitzender
  • Aktion "Bayerns Schönheit bewahren" gegen den Flächenverbrauch

    Mehr Details

seit 2010

  • BN organisiert Großdemos gegen die Aufkündigung des Atomausstiegs
  • Regierung nimmt Laufzeitverlängerung für die AKW zurück
  • Bayerisches Kabinett beschließt einen Donauausbau vorerst ohne Staustufe - ein großer Erfolg für den BN
  • Der BN feiert 2013 sein 100jähriges Bestehen

    Mehr Details