Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Eichhörnchen beobachten und melden

Themen

  • Übersicht

Tiere und Pflanzen

Über uns

Presse+Aktuelles

Sieger der Wiesenmeisterschaft 2013: Norbert und Christine Grenzebach aus Hochstadt bei Weßling, Landkreis Starnberg

Die Mähweide am „Küchenbühl“ ist ein kleines Juwel. Mit über 50 verschiedenen Kräutern und Leguminosen profitiert die 0,5 ha große Salbei-Glattwiese von ihrer Hanglage auf dem Weßlinger Endmoränenrücken.  Doch ohne das Geschick ihrer Besitzer hätte sich die Blütenfülle wohl kaum so erhalten. Auf das Geld aus dem Vertragsnaturschutzprogramm verzichtet Grenzebach aus freien Stücken; beim Schnittzeitpunkt setzt der erfahrene Landwirt ganz auf sein Fingerspitzengefühl. Gedüngt wird nur mit dem Mist, den die Tiere auf der Weide hinterlassen.

Bewirtschaftet werden 72 ha landwirtschaftliche Nutzfläche im Vollerwerb. Das durchwegs überdurchschnittlich artenreiche Grünland umfasst ca. 30 ha reine Mähweiden und 15 ha Jungviehweiden, die sich rund um den Hof erstrecken. Die gut 40-köpfige Milchviehherde darf von Anfang April bis in den November hinein Tag und Nacht auf die weitläufigen Weiden, die sich rund um den Hof erstrecken. Ein wichtiges Standbein sind 800 Legehühner, die in einem mobilen Hühnerstall mit Auslauf gehalten werden.


Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft sind in dem echten Familienbetrieb, auf dem nicht nur das Betriebs-
leiterpaar, sondern auch bereits der Hofnachfolger Philipp hauptberuflich arbeiten, keine hohlen Phrasen. Als zertifizierten Erlebnisbauern ist es den Grenzebachs ein großes Anliegen, ihre Lebenswelt mit Interessierten zu teilen.

Dazu passt der neue, lichtdurchflutete Seminarraum, der größtenteils in Eigenleistung aus Naturbaustoffen errichtet wurde. Mehr dazu unter www.biohof-grenzebach.de