MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Zweiter Platz der Wiesenmeisterschaft 2016, Kategorie Wiesen und Weiden

Florian Hirsch aus Hagenbüchach, Landkreis Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

Prämiert wurde die neun Hektar große Mähweide "Kleeberg" am Kolmberg bei Neuhof a.d. Zenn, die als Sommerweide für eine große Schafherde genutzt wird. Der Kolmberg ist mit alten Streuobstbäumen durchsetzt, die von den mehr als 80 Eigentümern allenfalls noch sporadisch genutzt werden. Als die Gemeinde die schon fast zugewachsene Fläche nach umfangreichen Entbuschungsmaßnahmen zur Beweidung ausschrieb, griff Florian Hirsch beherzt zu. Seit ca. acht Jahren wird die landschaftlich attraktive Hanglage regelmäßig beweidet. Stellenweise ist aber auch der Einsatz der Handsense vonnöten.

Aus dem Seiteneinsteiger, der seine Passion für Schafe beim BUND Naturschutz entdeckt hat, ist ein echter Wanderschäfer mit ca. 130 Muttertieren und Pensionsvieh auf 30 ha Grünland geworden. Seine erklärte Lieblingsrasse sind die Coburger Füchse, aber auch Rhönschafe und Roussillion gelten als für die Landschaftspflege besonders geeignete Robustrassen. Um als Haupterwerbsbetrieb bestehen zu können, hat Hirsch gemeinsam mit einem Partnerbetrieb eine eigene Schlachtung mit Direktvermarktung aufgebaut. Nicht nur das schlüssige Betriebskonzept, auch das sichtbare Ergebnis überzeugten die Jury.