Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Eichhörnchen beobachten und melden

Themen

  • Übersicht
  • Klimakrise

Tiere und Pflanzen

Über uns

B25 Ortsumgehung Dinkelsbühl

Offizielle Planung:

Bauziel: 2-streifiger Neubau, Ortsumfahrung

Länge: 3,5 km

Kosten: 11,5 Mio. €


BN-Bewertung: Der BUND Naturschutz lehnt das Projekt ab. Durch den Neubau der Ortsumfahrung kommt es zur Verlagerung von Schwerverkehr von der A9 auf die A7. Neben den Anwohnern würden auch das fußläufig erreichbares Naherholungsgebiet und die verschiedenen Sportanlagen belastet. Der Verlust an landwirtschaftlicher Fläche wäre enorm. Die aktuelle Verkehrsbelastung (4.800 Kfz/Tag) rechtfertigt die geplante Ostumfahrung nicht.

Alternativen: Maßnahmen gegen den Mautausweichverkehr sind zu prüfen. Zudem bedarf es einer konsequenten Geschwindigkeitsüberwachung. Für eine tatsächliche verkehrliche Verbesserung wären zwei innerörtliche Kreisverkehre an bestehenden Kreuzungen im Bereich der Luitpoldstraße notwendig. Soweit eine Umfahrung nötig ist, stellt die „bahnparallele Trasse“ eine verträgliche Alternative dar. Diese verursacht nur minimale ökologische Schäden und hat mit Einhausung im zukünftigen Bahnhofsbereich erheblich lärmmindernde Wirkung.