MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Bienen und Bauern retten!

Das Insektensterben ist in vollem Gange. Die Folgen für das Ökosystem sind dramatisch und auch für uns Menschen gefährlich. Deshalb müssen wir das Insektensterben stoppen und die bäuerliche Landwirtschaft retten – europaweit. Machen Sie mit, unterschreiben Sie jetzt bei der Europäischen Bürgerinitiative "Bienen und Bauern retten"!


Verfehlte Agrarpolitik führt zum Insekten- und Höfesterben

Wer unsere Nahrungsmittelversorgung sicherstellen will, muss das Artensterben stoppen. Wer das Artensterben stoppen will, muss den Pestizideinsatz reduzieren. Wer den Pestizideinsatz reduzieren will, muss eine kleinteilige, ökologische Landwirtschaft fördern.

Insekten sind die Grundlage unseres Ökosystems. Sie bestäuben Pflanzen, sie sind unverzichtbar für unsere Ernährung und das Überleben ganzer Ökosysteme. Doch die vielen Insektenarten sind massiv bedroht. Besonders stark ist das Insektensterben dort, wo intensive Landwirtschaft und Pestizide den Lebensraum von Biene, Schmetterling und Co. zerstören. Das ist ein europaweites Problem. 

Schuld ist die verfehlte Agrarpolitik der vergangenen Jahrzehnte. So konnten Großkonzerne ein System aufbauen, dass vorrangig auf ihre Gewinnmaximierung zugeschnitten ist. Für die Landwirte wurde es immer mehr zu einem "Wachse oder weiche".

Täglicher Pestizid-Cocktail

Infolge dessen wurde die Landwirtschaft zunehmend intensiver betrieben, was zu einem hohen Pestizideinsatz führte, der unsere Ökosysteme stark unter Druck setzt. Mit Hecken und blühenden Wiesen verschwinden Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten aus den Kulturlandschaften. Der Gesang einstmals weit verbreiteter Vogelarten verstummt. Bäche und Flüsse werden verschmutzt und über unsere Lebensmittel werden wir täglich einem Cocktail aus Pestiziden ausgesetzt.

Auch die Existenz der Landwirte selbst ist durch die industrielle Landwirtschaft bedroht. Die Marktliberalisierung erzeugt einen massiven Preisdruck. Zwischen 2005 und 2016 verschwanden in der EU vier Millionen Kleinbetriebe, häufig zugunsten von großen agroindustriellen Unternehmen.

Systemwandel ermöglichen - zum Wohl von Mensch und Natur

Als europäische Bürgerinnen und Bürger erheben wir unsere Stimme gegen dieses fehlgeleitete System. Wir wollen eine andere Form der Lebensmittelproduktion, ohne Agrarchemikalien, eine Landwirtschaft, die gesünder und nachhaltiger ist für Mensch und Natur. Ein System, in dem Landwirte für ihre Arbeit gerecht entlohnt werden. So wollen wir sicherstellen, dass die unschätzbare Vielfalt an Lebensmitteln und bäuerlichen Traditionen in Europa erhalten bleiben.

Wir fordern von der EU-Kommission, den Landwirten einen Systemwandel zu ermöglichen, aus synthetischen Pestiziden auszusteigen und die Artenvielfalt zu fördern. Wenn wir mindestens eine Million Unterschriften zusammenbekommen, muss die EU-Kommission auf unsere Forderungen reagieren.

Helfen Sie mit, die Agrarwende in Europa voranzutreiben und unterschreiben Sie jetzt! Machen wir diese Initiative gemeinsam zum größten Erfolg für die Artenvielfalt in Europa. Unterschreiben Sie jetzt für die Europäische Bürgerinitiative "Bienen und Bauern retten"!