Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Eichhörnchen beobachten und melden

Themen

  • Übersicht
  • Klimakrise

Tiere und Pflanzen

Über uns

Große Pechlibelle (Ischnura elegans): Steckbrief

Bayernweiter Rekord: Die Große Pechlibelle ist hierzulande die häufigste Libellenart und potenziell an jedem Gewässer zu finden.

Die Große Pechlibelle (Ischnura elegans) ist an fast allen Gewässertypen zu finden, sie stellt nur geringe Ansprüche an deren Art und Ausstattung. Wasserverschmutzung belastet sie relativ wenig, die Art ist in allen Gewässergüteklassen gleich verteilt. Schlechte Witterung belastet die Große Pechlibelle weniger stark als andere Pechlibellenarten, sie ist nur bei starkem Regen, Wind und Temperaturen unter 15 C nicht zu beobachten. 

Biologie der Großen Pechlibelle (Ischnura elegans)

  • Schlupfzeit: Mitte April bis Mitte September
  • Flugzeit: Mitte April bis Anfang Oktober 

Gefährdung und Schutzmaßnahmen

Die Große Pechlibelle ist in ihrem Bestand in Bayern nicht gefährdet. Schutzmaßnahmen sind nicht notwendig.

Systematik

  • Klasse: Insekten (Insecta)
  • Ordnung: Libellen (Odonata)
  • Unterordnung: Kleinlibellen (Zygoptera)
  • Familie: Schlanklibellen (Coenagrionidae)
  • Gattung: Pechlibellen (Ischnura)
  • Art: Große Pechlibelle (Ischnura elegans)