MenuBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Natur und Landschaft: Heimat für die Artenvielfalt

Natur- und Artenschutz sind das Kerngeschäft des BUND Naturschutz (BN). Weil Tiere und Pflanzen nicht ohne intakten Lebensraum existieren können, kämpft der BN dafür, wertvolle Natur- und Kulturräume in Bayern zu bewahren.

Mündung der Tiroler Achen in den Chiemsee
Natur und Landschaft sind Lebensraum für Tiere und Pflanzen in Bayern (Foto: Klaus Leidorf)

Mit seinen großen Wäldern, Flüssen und Seen, den Mittelgebirgen, ausgedehnten Kulturlandschaften und dem bayerischen Alpenraum bietet Bayern eine Vielzahl von natürlichen Lebensräumen für Tiere und Pflanzen. 70 verschiedene Arten von Biotopen wie etwa Hochmoore oder Streuwiesen kommen darin vor. Sie finden sich in der bäuerlich geprägten Landschaft und in der Stadt ebenso wie in den verbliebenen „wilden“ Ecken: den letzten unregulierten Flusslandschaften oder den schwer zugänglichen Berg- und Waldregionen.

Derzeit ist der BN in rund 30 Projekten zum Arten- und Biotopschutz tätig - von den Rhönschafen im Norden Bayerns bis zur Wiederaufforstung von alpinem Bergwald im Süden. Aktive Mitglieder leisten jährlich rund 250 000 ehrenamtliche Arbeitsstunden in der Biotoppflege, im Amphibienschutz oder bei ökologischen Modellprojekten. Ohne dieses Engagement sähe Bayern heute anders aus: Das Murnauer Moos, den Weltenburger Donaudurchbruch, die Schönheit des Königsees, die Sandlandschaften Frankens oder den Nürnberger Reichswald gäbe es so nicht mehr.


Lebensräume


Große Naturschutz-Projekte


Weitere Themen und Projekte